Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Notebooks und Ultrabooks

Einzeltest: Lenovo IdeaPad U310


Studentische Hilfskraft

6733

Ganz knapp vor Redaktionsschluss erreichte uns das IdeaPad U310 von Lenovo. Da wir unbedingt wissen wollten, was Lenovo für knapp 700 Euro ins Ultrabook-Gehäuse packt, störte uns auch wenig, dass es sich bei unserem Testgerät um ein Modell mit englischem Tastatur-Layout sowie entsprechender Windows-Version handelte. Damit sind dann schon beide Punkte benannt, die in der deutschen Version anders sind.

Das Lenovo-Ultrabook erinnert in der Formgebung tatsächlich an ein Buch mit deutlich abgesetzten „Buchdeckeln“. Es ist mit 18 Millimetern schön schmal, wobei die Standfüße an der Unterseite noch mal mit satten fünf Millimetern auftragen. Dadurch wird gewährleistet, dass die Alu-Schale gut gegen Kratzer geschützt ist, außerdem ist ausreichend Platz für Luftzirkulation vorhanden. Der günstige Preis kommt unter anderem dadurch zustande, dass statt des teureren SSD-Speichers eine 500-GB-Festplatte zum Einsatz kommt. Es ist knapp 150 Gramm schwerer als das Sony, liegt jedoch noch weit unterhalb der Zwei-Kilo-Schwelle, und ist damit absolut tragbar.


Komfortable Bedienung


Das wird es für den Anfang auch dem geübten Schreiber, denn das Tastaturlayout ist tatsächlich etwas gewöhnungsbedürftig; zwar sind die Tasten ergonomisch günstig geformt, mit abgerundeter Unterkante, die „Enter“-Taste befindet sich jedoch entgegen jeglicher Konvention nicht direkt am äußeren Rand, sondern musste mit der zweiten Reihe vorliebnehmen. Da sie außerdem etwas kleiner als üblich ausfällt, ist die eine oder andere Fehlbedienung vorprogrammiert, zumindest in der ersten Zeit. Trotz der Verwendung einer herkömmlichen Festplatte anstelle eines SSD-Laufwerkes schafft es das Idea-Pad, binnen 25 Sekunden betriebsbereit zu sein, benötigt also kaum länger als die anderen Ultrabooks. Das Touchpad hat neben der Multitouchfunktion zudem zwei gekennzeichnete Flächen für die linke und rechte Maustaste, außerdem gibt es hier einen deutlich spürbaren Druckpunkt sowie eine sensible Touchfl äche, die das Arbeiten mit dem Lenovo-Ultrabook erfreulich komfortabel macht.

Preis: um 700 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Lenovo IdeaPad U310

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 31.10.2012, 15:33 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Akustik Studio Herrmann