Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: PC

Einzeltest: Ultraforce Never Settle AMD FX 8350@4.4GHZ HD7970 Vapor X v.2


Stiller Kämpfer

7761

Ultraforce, bekannt für den Bau von High-End-Gamer-PCs, hat wieder ein neues Modell auf den Markt gebracht, welches mit seiner Ausstattung Gamerherzen höherschlagen lässt. Das aktuelle Spielepaket und die tolle Optik tragen ihr Übriges dazu bei.

Doch Optik und Leistung müssen Hardcorezocker auch überzeugen. Hier zeigt Ultraforce, was sie draufhaben, und verbauen solide Hardware mit ausgesuchten Komponenten. Durch den mit Wasser gekühlten Prozessor und das unauffällige, gedämmte Gehäuse kann dieser Rechner zudem getrost im Wohnzimmer aufgebaut werden, ohne dabei weder die Optik noch die Ruhe zu stören. Im Coolermaster- 550-Silencio-Gehäuse schlagen satte acht wassergekühlte AMD-Herzen, die im Verbund mit einer Sapphire 7970 Vapor X und acht GB Arbeitsspeicher keine Wünsche offen lassen. Zudem wird mit dieser Ausstattung garantiert, dass auch ein Grafikressourcen-Fresser wie Crysis 3, welches mit im Paket ist, bei hohen Einstellungen ruckelfrei läuft.

Aufbau und Ausstattung


Wie schon erwähnt, wurde ein Coolermaster-Gehäuse als Träger der Hardware gewählt. Dank der verwendeten Dämm-Matten im Inneren schluckt das Silencio 550 nahezu alle Betriebsgeräusche der Komponenten. Klackernde Festplattenzugriffe und andere störende Lärmquellen dringen hier so gut wie gar nicht nach außen. Das schwarz glänzende Frontpanel gibt diesem Gehäuse einen äußerst edlen Touch und macht das Case dank des minimalistischen Designs auch wohnzimmertauglich. Super Speed USB 3.0 ist ebenso an Bord wie ein multifunktioneller SD-Kartenleser und ein Hot-Swapfähiger 3,5-Zoll-X-dock, was einen einfachen Anschluss zusätzlicher Festplatten von außen ermöglicht. Zwei 120-mm-Silent-Lüfter, welche mit herausnehmbaren Staubfiltern versehen sind, sorgen für die Abluft und sind dank ihrer geringen Drehzahl (800 U/Min.) nahezu unhörbar. Das Innere des Gehäuses ist, wie bei Ultraforce üblich, sehr aufgeräumt. Alle Kabel wurden nach hinten verlegt und mit Kabelbindern am Gehäuse befestigt. Auch die Hardware weiß zu überzeugen: Die AMD-8350-FX-CPU mit einem Takt von 4,4 GHz arbeitet dank der Coolermaster-Seidon-120-M-Wasserkühlung still und leise vor sich hin, ohne dabei an den Rand des Hitzetods zu kommen.

Diesen Takt benötigt die CPU, um so schnell wie möglich die ankommenden Daten der luftgekühlten Sapphire 7970 Vapor X 3 GB zu verarbeiten, die dank der Dämmung ebenfalls nicht zu hören ist. Passend dazu wurden 8-GB-Arbeitsspeicher der AMD Performancereihe „PC 1600 CL 8“ verbaut, und da wir schon bei „schnell“ sind, muss an dieser Stelle die 128 GB SSD M4 von Crucial aufgelistet sein. Für genügend Speicherplatz sorgt eine zusätzlich verbaute 1 Terabyte große Western-Digital-1002FAEX Black-Edition-SATA-3-Festplatte. Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, befindet sich alles auf einem Gigabyte-990FXA-UD-3-Mainboard, welches mit reichhaltiger Ausstattung und hohen Transferraten glänzt. Der Sound kommt vom OnBoard-Chip, welcher mit acht Kanälen und einer 108-dB-Signal-Rauschunterdrückung arbeitet, um die beste Leistung für Multi-Channel-HD-Audio zu liefern. Der Chipsatz AMD SB950 bietet sechs native SATA3-Anschlüsse mit bis zu sechs Gbps und ermöglicht die RAID-Konfigurationen 0, 1, 5 und 10.

Preis: um 1300 Euro

Ultraforce Never Settle AMD FX 8350@4.4GHZ HD7970 Vapor X v.2


-

Autor Michael Jans
Kontakt E-Mail
Datum 15.04.2013, 12:35 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages