Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Phono Vorstufen

Einzeltest: Octave Phono Module


Mehrwert-Steuerung

3461

Um es vorwegzunehmen: Die Bezeichnung „Phono Module“ ist eine Mogelpackung – im positiven Sinne: Der Octave begnügt sich beileibe nicht damit, nur Phonosignale einem nachfolgenden Verstärker zur Verfügung zu stellen

Mitspieler



Plattenspieler:


Clearaudio Innovation
Transrotor Dark Star Reference
Acoustic Signature Challenger


Tonabnehmer:


Rega Exact
Phase Tech P-3G
Benz ACE L
Goldring Eroica LX


Verstärker:


Accustic-Arts-Kombination
Audiomat Aria
WLM Sonata


Lautsprecher:


Xavian XN270
B&W 800 Diamond


Zubehör:


Netzleiste: PS-Audio
Phonokabel Furutech, Nordost, Horn Audiophiles
NF-Kabel: Van den Hul
Lautsprecherkabel: Silent Wire
Racks und Basen: SSC, Empire, Tabula Rasa


Preis: um 4400 Euro

Octave Phono Module


-

 
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 17.03.2011, 11:57 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

allegro HiFi-Systeme Inh. Wolfgang Pflug