Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Phono Vorstufen

Einzeltest: Pure Dynamics Phono MM/MC MK.II


Der Name ist Programm

12042

Pure Dynamics kennt vielleicht nicht jeder hierzulande – tatsächlich hat man da  einen Wissensvorsprung, wenn man sich schon länger mit dem Thema Selbstbau  von HiFi-Geräten und den entsprechenden Anbietern auskennt

Georg Ruppert heißt der Mann hinter Pure Dynamics – und wir kennen ihn aus unserer Tätigkeit für unser Selbstbaumagazin KLANG+TTON. Vor etlichen Jahren gab es da einen vorzüglichen Lautsprecherbausatz von Pure Dynamics, praktischerweise mit der passenden Röhrenverstärker-Kombination dazu. Und erst vor kurzer Zeit hatten wir ein mehr als gelungenes Update der damals getesteten Box in der Redaktion – eine wundervolle Kombination aus Keramik-Tiefmitteltöner und Air-Motion-Transformer – wen es interessiert, der informiere sich auf der Hersteller-Webseite oder lese die entsprechende Ausgabe der KLANG+TON. Sehr gut versteckt im Karton mit den Lautsprechern war die neue Version der kleinen Vorstufe von Pure Dynamics – so gut, dass wir sie erst einmal eine ganze Weile suchen mussten, hatten wir doch nicht mit einem so kleinen Formfaktor gerechnet. Nun, jetzt steht sie vor mir, ein Gerät, das  schon eine ganze Weile so oder zumindest  ganz ähnlich auf dem Markt ist. Ganz unprätentiös gibt es noch nicht mal einen  richtigen Gerätenamen. Die offizielle Bezeichnung ist „Pure Dynamics Phono MM/ MC Mk.II“ – nun ja.

Vergleicht man das Gerät einmal mit der mitgetesteten AVM Phonostufe, dann fällt schon beim Steckernetzteil ein Unterschied auf: Sehr klein und leicht bei der AVM – Schaltnetzteil eben –, dagegen eher klobig und schwer bei Pure Dynamics – hier arbeitet tatsächlich noch ein richtiger Trafo! In der Referenzversion des Phonos gibt’s übrigens ein richtig aufwendiges Netzteil – dann kostet das Gerät auch gleich 1.590 Euro statt der 990 in unserer Basisversion. Das Mk.II bezieht sich übrigens in erster Linie auf einen höheren Selektionsgrad der verwendeten Transistoren gegenüber dem technisch ansonsten weitgehend identischen Vorgänger. Um das Phonosortiment zu komplettieren, gibt es bei Pure Dynamics auch noch einen Preamp in Röhrentechnik, der dann aber auch mit 2.590 Euro zu Buche schlägt. Im Inneren des massiven Gehäuses geht es im Vergleich deutlich enger zu als bei der AVM – hier gibt es tatsächlich einen diskreten Aufbau. Zusätzlich zur RIAASchaltung hat man für jede Verstärkerstufe eine separate Spannungsstabilisierung eingebaut. Die Schaltung wirkt bei allem erhöhten Aufwand aufgeräumt und durchdacht – die Signalwege sind so kurz wie möglich. Bei der Bauteileauswahl wollte sich der Konstrukteur nicht lumpen lassen, hier gibt es durchweg sehr gute Qualität.

Preis: um 990 Euro

Pure Dynamics Phono MM/MC MK.II


-

Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 30.04.2016, 15:01 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH