Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Plattenspieler

Einzeltest: Pro-ject Juke Box Esprit


Pro-Ject Kom-Pakt

1277

Die Ironie der Geschichte ist, dass die anvisierte Zielgruppe sich nicht an die im wahrsten Sinne des Wortes großen Vorbilder erinnern kann: Quadratmetergroße Technikburgen mit allem, was das HiFi-Herz begehrt. Ein Plattenspieler, klar, daneben ein Receiver und am besten noch ein Tapedeck. Heute wird das Thema Komplettanlage eher digital angegangen. Löbliche Ausnahme: die Juke Box Esprit von Pro-Ject

Mitspieler


 

Lautsprecher:


K+T Mini Monitor TS
Sonus Faber Toy Marten Form Floor 

Gegenspieler



Plattenspieler:


Acoustic Solid 111 mit Grado Prestige Blue

Transrotor Dark Star Reference mit Goldring 2200

Phonoverstärker:


NAD PP2

Clearaudio Nano

Cambridge Azur 640P

Verstärker:


Leema Acoustic Tucana II

Yamaha A-S700

Symphonic Line Preamp Three und Poweramp Three

Preis: um 750 Euro

Pro-ject Juke Box Esprit


-

Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 25.01.2010, 12:44 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages