Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Plattenspieler

Einzeltest: VPI Aries 3D


Druckfrisch

9625

Dass ein Analoghersteller ab und an einen neuen Tonarm präsentiert, das kann schon mal vorkommen ... Und das Rad neu erfunden wird in so einem Fall meistens auch nicht. Aber im Falle des VPI 3D halten wir doch einmal kurz inne, kann diese Komponente doch den Beginn einer neuen Epoche markieren

Mitspieler


Tonabnehmer:

 Ortofon MC30 Supreme
 Denon DL103, DL103R
 Clearaudio Maestro Wood
 Phase Tech P-300
 Miyajima Takumi

Phonoverstärker:

 Quad 24 P Phono
 MalValve Preamp Three Phono
 Silvercore Phono One

Verstärker:

 Accuphase E-600
 Unison Triode 25
 Acoustic Masterpiece AM-201

Lautsprecher:

 Spendor S3e
 Xavian Giulietta
 Avalon Idea

Zubehör:

 Basen von Thixar, Audio Exklusiv, Bfly
 Kabel von Silent Wire, Van den Hul


Gegenspieler


Plattenspieler:

 Acoustic Solid Machine mit SME M2 12
 Linn LP12 Akurate
 Transrotor Fat Bob S mit SME IV

Preis: um 10500 Euro

VPI Aries 3D


-

Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 02.08.2014, 10:07 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages