Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Plattenspieler

Einzeltest: VPI Classic 3


Grosser, böser Bruder

4624

Ich war ziemlich erschrocken, als ich ihn zum ersten Mal gesehen habe, den Classic 3. Nominell ist er ja eng verwandt mit dem hübschen, kleinen Classic, in den ich mich vor genau zwei Jahren fast ein bisschen verliebt habe. Eine so spontane Sympathie möchte der Classic 3 nicht erzeugen – aber es kommt ja auf die inneren Werte an, sagt man

Mitspieler @@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@Tonabnehmer:


Nagaoka MP-500
Dynavector Te Kaitora Rua
Phase Tech P-3G


Phonoverstärker:


Quad 24P Phono
MalValve Preamp Three Phono
PS Audio GCPH modifiziert


Verstärker:


Malvalve Preamp Three Line und Power Amp Three
SAC Preamp + Igel


Lautsprecher:


Sonics Allegria
K+T Titania


Zubehör:


Basen von Accurion und Thixar
Netzkabel von HMS und PS Audio
Phonokabel von Nordost und Furutech
NF-Kabel von van den Hul


Gegenspieler



Preis: um 7250 Euro

VPI Classic 3


-

Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 30.08.2011, 12:45 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

allegro HiFi-Systeme Inh. Wolfgang Pflug