Kategorie: Sat-Anlagen


Einzeltest: Humax H38D2


Extra flache Sat-Antenne

7853.php

Sie wohnen in einer Mietwohnung, haben einen Balkon und suchen Händeringend nach einer Sat-Antenne, die man unauffällig platzieren kann? Dann sollten Sie sich die Humax H38D einmal näher ansehen. Wir haben ein Testmuster angefordert.

Die Humax H38D ist für eine unauffällige Montage auf dem Balkon oder an der Hauswand prädestiniert. Anders als bei einer klassischen Parabolantenne mit Feedarm ist bei dieser „Flachantenne“ der zum Satellitenempfang notwendige LNB im Inneren des Gehäuses integriert. Der Käufer hat die drei Varianten Single (um 140 Euro), Twin (um 160 Euro) und Quad (um 190 Euro) zur Auswahl, also eine Flachantenne für den Anschluss von 1, 2 oder 4 Receivern. Wir haben die Humax H38D2 mit Twin-LNB als Testmuster bekommen. 

Getarnter Sat-Empfang

Die Antenne ist knapp 51 cm breit, 27 cm hoch und weist eine Tiefe von lediglich 6 cm auf. Mit angeschraubten Bauteilen wiegt sie knapp 5 kg. Die mit weißem Kunststoff überzogene Antenne lässt sich mit entsprechenden Motivfolien individuell bekleben und somit optimal tarnen. Im Karton finden wir alles, was notwendig ist, um die Antenne an der Hauswand oder einem Balkonständer zu installieren. Zunächst gilt es die einzelnen Bauteile mit der Antenne zu verschrauben. Die Beschreibungen in der Montageanleitung sind leicht zu verstehen. Das gelieferte Material sowie die Antenne selbst haben eine gute Verarbeitungsqualität. Neben einem Kompass liegt der Humax-Antenne auch ein kleiner Schraubenschlüssel bei. Sämtliche Bauteile sind exakt aufeinander angepasst, haben keine scharfen Kanten und bieten auch bei Sturm festen Halt. Zur Einstellung der Neigungswinkel (Azimut, Elevation und Skew) wurden an der Antenne entsprechende Anzeigen angebracht. Worauf man diese Werte genau einstellen muss, hängt vom Installationsort ab. In der mehrsprachigen Montageanleitung und unserer Tabelle links werden die Einstellwerte für die größten Städte aufgeführt. 

Antennenjustage

Laut Hersteller ist die Empfangsleistung der Antenne in etwa mit den Werten einer 60-cm-Parabolantenne vergleichbar. Das wollten wir wissen. Wir haben die Humax H38D auf einem Balkonständer montiert, uns an den in der Anleitung für unseren Standort gültigen Neigungswinkeln orientiert und uns mit einem Messgerät auf die Suche nach den Signalen des Astra-Satelliten gemacht. Durch seine Bauweise ist der Öffnungswinkel der Antenne größer als bei einer herkömmlichen Parabolantenne, wo sich der LNB an einem Feedarm befindet. Daher ist es – um Störeinflüsse von benachbarten Satellitenpositionen zu vermeiden – hier besonders wichtig, dass die Antenne perfekt ausgerichtet wird. Durch einen großen Drehwinkel der Halterung lässt sich die Antenne perfekt ausrichten und justieren. Selbst bei etwas stärkeren Bewegungen wurde die festgeschraubte Position nicht verändert. Diese Antenne ist also bestens vor starkem Wind geschützt. 

Perfekte Einstellung

Innerhalb kürzester Zeit haben wir den Astra- Satelliten auf 19,2°

Preis: ab 160 Euro

Humax H38D2



-

Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 22.05.2013, 15:30 Uhr
Folgen Sie uns:
Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages