Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Sat Receiver ohne Festplatte

Einzeltest: Ferguson Ariva 200 Combo


Clevere Kombination

4545

Neben der Vielzahl an TV- und Radioprogrammen via Satellit gibt es deutschlandweit auch das terrestrische DVB-T-Angebot. Dieser Übertragungsweg ist besonders für diejenigen interessant, die mit möglichst wenig Aufwand zusätzliche Sender sehen und noch eine weitere TV-Quelle haben möchten. Der polnische Hersteller Ferguson bietet mit dem Ariva 200 Combo eine interessante Lösung an.

Rund 160 Euro muss man investieren, um den Ferguson zu bekommen. Das schicke Gerät ist mit einem HD-Kombituner für Satellit und DVB-T ausgestattet. Auf der Frontseite sind ein gut lesbares alphanumerisches Display sowie Bedientasten untergebracht. Hinter der Frontklappe verbirgt sich ein Karteneinschubfach für Conax-Smartcards sowie eine USB- und Common-Interface-Schnittstelle. Rückseitig finden wir ein sehr umfangreiches Anschlussfeld, welches mit HDMI und YUV gleich zwei HD-taugliche Verbindungsmöglichkeiten bietet. Die HiFi-Anlage kann digitale Signale neben HDMI auch via optische Verbindung entgegennehmen. Analoge Qualität wird über Scart, Video und Audio-Cinchbuchsen ausgegeben. Abgerundet wird die Rückseite durch eine RS232-Schnittstelle (für Firmware- Updates), einen Netzschalter und einen Netzwerk-Anschluss.

HD-Sat und DVB-T


Unser Testmuster startete bereits mit deutschem Hauptmenü und einem Bildschirmhinweis, dass eine funktionsfähige Internetverbindung aufgebaut wurde. Zunächst gilt es die Satelliten sowie den terrestrischen Bereich nach Programmen abzusuchen. Der Ferguson kann sowohl an Einzel- und Mehrteilnehmer-Satanlagen als auch an Drehanlagen und Einkabellösungen betrieben werden. Für den Empfang von DVB-T-Signalen genügt in den meisten Fällen eine kleine Stabantenne, die es bereits ab 15 Euro im Fachhandel zu kaufen gibt. Bessere Empfangsergebnisse erzielt eine Dachantenne, die sich dank Multischaltertechnik auch bequem mit einer Sat-Dose kombinieren lässt.

Aufnahmefunktion


Nach erfolgreicher Kanalsuche konnten wir die Sender in der Gesamtliste oder in individuellen Favoritenspeichern sortieren. Nachdem wir die wichtigsten Kanäle in unser persönlichen Liste aufgenommen hatten, schauten wir uns ein wenig in den Menüs um. Der Ferguson ermöglicht die Anpassung von Helligkeit, Farbe und Kontrast, so dass jedes angeschlossene TV-Gerät bestmögliche Bildqualität erhalten kann. Als zusätzliche Anwendungen hat der Hersteller einige Spiele in seine Firmware integriert. Für eine dezente Aufstellung, z. B. im Schlafzimmer lässt sich die Displayhelligkeit bei Bedarf herunterregeln. Unser Testmuster zeichnete sich durch schnelle Umschaltzeiten und einen sehr übersichtlichen EPG aus. Nach dem Anschluss eines USB-Speichers fungiert der Ferguson sogar als Aufnahmerekorder. Zusätzlich konnte der Ariva 200 Combo auch bereits auf unserer Festplatte gespeicherte MKV-Filme, MP3- und OGG-Musikdateien sowie Fotos wiedergeben. Bei aktiver Internetverbindung und eingestecktem USB-Speicher kann er sogar auf Internetradiostreams zugreifen.

Preis: um 160 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Ferguson Ariva 200 Combo

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 10.08.2011, 12:52 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

allegro HiFi-Systeme Inh. Wolfgang Pflug