Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Sat Receiver ohne Festplatte

Einzeltest: Opticum HDX406p


HD-TV zum Einstiegspreis

6347

Der HDX406p wird in Deutschland unter anderem über den Fachhändler MK Anadolu vertrieben, der uns dieses Testmuster auch zur Verfügung gestellt hat. Zusätzlich wurde ein WLAN-USB-Stick beigelegt, mit dem der Opticum auch schnurlos ins Internet gehen kann. Das gesamte Paket kostet nicht einmal 100 Euro. Wie sich das Gerät im Test geschlagen hat, lesen Sie hier.

Am Gerät selbst finden wir ein komplettes Tastenfeld, welches eine Steuerung auch ohne Fernbedienung ermöglicht. Hinter der Frontklappe, die durch einen Drückmechanismus auf-und zugeklappt wird, sind eine USB-Schnittstelle, ein Conax-Kartenschacht und eine CI-Slot zu finden. Die Rückseite trumpft mit analogen Video- und Audiocinchbuchsen, Ethernet, optischem Digitalausgang, Scart, HDMI, einem Durchschleifausgang, Netzschalter und einer weiteren USB-Buchse auf. Hieran sollte man auch den WLAN-Stick anschließen, sofern man nicht per Kabel ins Netz geht.


Bedienung



Nach der Auswahl der Menüsprache finden wir eine gut vorprogrammierte Senderliste vor. Somit ist der Opticum besonders für diejenigen interessant, die einen günstigen HD-Receiver suchen, mit dem man sofort ins HD-TV-Vergnügen starten kann. Die Einstellmöglichkeiten sind vielfältig. So lassen sich beispielsweise die Displayhelligkeit via Menü regeln oder Bildschirmspiele für das Warten während der Werbepausen aufrufen. Mit bis zu 6.000 Speicherplätzen und der Möglichkeit, mehrere Satellitenpositionen zu empfangen, bietet der Opticum ausreichend Spielraum auch für jene, die eine drehbare Sat-Schüssel oder eine Multifeedanlage besitzen. Da der Receiver das Unicable-Protokoll unterstützt, kann er in Einkabelanlagen eingebunden werden. Gerade nach der Umstellung von Analog- auf Digitalempfang wurden viele Sat-Anlagen in Deutschland auf diese Verteilart umgestellt. Der Opticum zeichnet sich durch sehr schnelle Umschaltzeiten aus. Das Zappen zwischen zwei SD-Kanälen hatte unser Testmuster in rund 1 Sekunde erledigt. Nur einen Bruchteil länger dauert das Umschalten zwischen zwei HD-Sendern. Nützliche Funktionen wie Sleeptimer, Zoom-Funktion, acht Favoritenlisten, Teletext, eine alphabetische Sendersuche und Einstellung der Displayhelligkeit runden den großen Funktionsumfang des Opticum HDX406p ab.

Preis: um 100 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Opticum HDX406p

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 16.08.2012, 09:09 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH