Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Sat Receiver ohne Festplatte

Einzeltest: Smart Joy HD


Preiswerter HDTV-Einstieg

6118

Ab 30. April wird das frei empfangbare HDTV-Angebot via Astra-Satellit um gleich zehn neue Programme ausgebaut. Wer einen günstigen Einstieg in die HD-Welt sucht, ist beim Smart Joy HD genau richtig. Wir haben den HDTV- Sat-Receiver für Sie getestet.

Rund 70 Euro kostet der Einstieg ins digitale Satellitenfernsehen inklusive HD-TV. Dabei präsentiert sich der Smart Joy HD als Beistellgerät im schwarzen Gehäuse mit kompakten Abmessungen.

Ausstattung


Auf der Frontseite hat der Hersteller Tasten für die komplette Bedienung auch ohne Fernbedienung untergebracht. So lassen sich hier nur die Sender umschalten, Menüs anwählen oder das Gerät in den Standby- Modus versetzen. Das in der Mitte befindliche vierstellige Display zeigt den Programmspeicherplatz an. Auf der rechten Seite ist eine Klappe zu sehen, die jedoch zugeklebt ist. Schauen wir uns die Rückseite des Joy HD an. Hier finden wir neben dem Eingang für das Sat-Kabel, eine Scart- und HDMI-Buchse. Damit lässt sich der Smart auch an älteren TV-Geräten betreiben, die noch keinen HDMI-Anschluss haben. HD-TV-Signale kommen nur via HDMI-Verbindung ins Haus. Zur Verbindung zur HiFi-Anlage dient ein koaxialer Digitalausgang. Auch via HDMI-Verbindung kann man dem Smart Joy HD Dolby-Digital-Töne entlocken. Eine USB-Schnittstelle sowie ein RS232-Port für Servicezwecke runden die Rückseite ab.

Preis: um 70 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Smart Joy HD

Einstiegsklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 06.07.2012, 09:21 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Akustik Studio Herrmann