Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Sat Receiver ohne Festplatte

Einzeltest: Vizyon 8000 HD PVR


Für alle Fälle

2391

Wer kennt das nicht: Man wohnt zur Miete, hatte bisher Sat-Anschluss und nach dem Umzug in die Stadt ist man plötzlich an den neuen Kabelvertrag gebunden. Mit dem Vizyon 8000 HD PVR ist dies kein Problem. Die HDTV-Settop- Box ist mit Wechseltunern für Satellit, Kabel und DVB-T versehen und findet somit überall ihren Einsatz. Wir haben uns die schicke Settop-Box für Sie angeschaut.

Den Vizyon gibt es im gut sortierten Fachhandel im silbernen und schwarzen Gehäuse. Damit fügt er sich in jeden Wohnraum optimal ein. Zusätzlich dazu kann er mit Festplatten zum vollwertigen digitalen Videorekorder aufgerüstet werden. Öffnet man die Frontklappe, findet man zudem zahlreiche Einschubmöglichkeiten für CI-Module, so dass der Vizyon auch problemlos verschlüsselte Signale dekodieren kann.

Ausstattung und Bedienung


Die Rückseite glänzt mit einem umfangreichen Anschlussfeld. Alternativ zur HDMI-Verbindung kann man HDTV-Signale auch mit einem Komponentenkabel zum Flachbildfernseher bringen. Zusätzlich stehen jede Menge analoge Anschlussbuchsen bereit. Nach dem ersten Einschalten muss man zunächst einmalig die gewünschte Menüsprache und Satelliteneinstellung konfigurieren. Der Vizyon kann dank DiSEqC 1.3 auch mit Drehanlagen betrieben werden. Unsere Testbox zeichnete sich durch logische und übersichtliche Menüführung und schnelle Umschaltzeiten aus. Nutzt man den 8000 HD PVR in Verbindung mit CI-Entschlüsselungsmodulen, erkennt er diese zuverlässig. Auch das Anwählen von Optionskanälen ist für den Vizyon kein Problem. Über die rückseitig platzierte Ethernetschnittstelle findet der HDTV-Receiver Verbindung zu Geräten im heimischen Netzwerk. Hierüber können ferner Firmwareupdates und diverse Plugins eingespielt werden. Da das Betriebssystem auf Linux basiert, lassen sich viele weitere individuelle Softwaretools aufspielen, wodurch der Funktionsumfang erheblich erweitert werden kann. Der ebenfalls auf der Rückseite befindliche USB-Client ist für Übertragungen von Software, Fotos und Musik einsetzbar. An den daneben platzierten USB-Host können externe Festplatten angeschlossen werden, so dass man die aufgezeichneten Filme auslagern kann.

Bild und Ton


In Sachen Bild und Ton liegt der Vizyon auf einem hohen Niveau. Besonders das Anschauen von HD-Programmen macht mit dem 8000HD PVR so richtig Spaß. Unser Testmuster war ab Werk jedoch auf eine Ausgabe mit 576p voreingestellt. Um die volle HD-Auflösung zu erhalten, muss man somit einmalig das Videoformat auf 720p bzw. 1080i einstellen. Mit der Ausgabe von Mehrkanalton hatte unser Testgerät keinerlei Probleme. Neben der Wiedergabe via HDMI steht zur Verbindung mit der HiFi-Anlage auch ein optischer Digitalausgang zur Verfügung.

Fazit

Der Vizyon 8000HD PVR bietet reichlich Ausstattung und Flexiblität. Der HDTV-Twin-Receiver kann mit sämtlichen Empfangstunern und einer Festplatte ausgestattet werden. Zudem stellt er mittels LAN-Schnittstelle die Verbindung zum heimischen PC-Netzwerk und Internetinhalten her.

Preis: um 430 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Vizyon 8000 HD PVR

Spitzenklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Bild 25%

Ton 15%

Ausstattung 20%

Verarbeitung 10%

Bedienung 30%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb FMP, Mönchengladbach 
Telefon 02166 6769525 
Internet www.fmp-int.de 
Ausstattung
Preis/Leistung sehr gut 
+ Wechseltuner 
+/- + Linux-Betriebssystem 
Klasse Spitzenklasse 
Testurteil sehr gut 
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 25.08.2010, 12:43 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages