Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Aksak Maboul - Onze Danses Pour Combattre La Migraine (Crammed Discs)


Aksak Maboul - Onze Danses Pour Combattre La Migraine

11751

Diese Platte muss in den Ohren der damaligen  Hörerschaft  geklungen  haben,  als  wäre  sie  Außerirdischen  bei  einem  harten  Wendemanöver aus Versehen aus dem UFO gefallen. Wir  schreiben das Jahr 1977 und die Welt scheint  alles andere als reif dafür zu sein, von solchen  Klängen  heimgesucht  zu  werden.  Trotz  oder gerade wegen der wüsten Mischung von  Stilen,  die  scheinbar  nicht  zusammenpassen,  und  darüber  hinaus  der  Vorwegnahme  von  Sounds, die in der Rückschau geradezu prophetisch anmuten, sind die 18 Titel auf „11 Tänze  um Migräne zu bekämpfen“ eine musikalische  Offenbarung  der  besonderen  Art.  Marc  Hollander  und  Vincent  Kenis  bringen  unter  dem  Namen Aksak Maboul Versatzstücke aus Jazz, Elektronik, Balkan Folk und Afro, gewürzt mit  französischen Kinderreimen und einer Duke-Ellington-Nummer zu Gehör, dass man seinen  Ohren nicht traut. „Chanter Est Sain“ hört sich an wie die Ursuppe, aus der Jahre später Suzanne Vegas „Tom’s Diner“ hervorgegangen ist. „Son of L’Idiot“ könnte eine Quelle der Inspiration für Mike Oldfield gewesen sein.

Und dann ist da noch das Stück „Saure Gurke“, das  wie ein lupenreiner Techno daherkommt, zu einer Zeit als dieses Genre noch nicht geboren  war. Ellingtons „The Mooche“ wird als Einleitung für etwas verwendet, was man an manchen  Stellen als Soundtrack eines noch nicht programmierten Computerspiels bezeichnen könnte.  Weitere schräge Highlights sind „Three Epileptic Folk Dances“, das sich so anhört, wie man es  bei dem Titel auch vermuten würde, und „Mastoul Alakefak“ das im Vergleich zu den anderen  Stücken geradezu Hit-Potenzial hat und eine hypnotisierende Wirkung entfaltet. Das Cover  der Neuaufl age ist im Original-Design gestaltet und enthält einen Download-Code mit drei  Bonus-Tracks, die aus Live-Mitschnitten aus den Jahren 1977 und 1978 bestehen.

Fazit

Prophetische Klänge aus Belgien, heute so faszinierend wie vor fast 40 Jahren.
Aksak Maboul - Onze Danses Pour Combattre La Migraine (Crammed Discs)


-

Autor Ralf Henke
Kontakt E-Mail
Datum 10.04.2016, 11:56 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH