Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Komponist: Robert Schumann / Interpret: Berliner Philharmoniker - Symphonien 1-4 (Berliner Philharmoniker Recordings)


Komponist: Robert Schumann / Interpret: Berliner Philharmoniker - Symphonien 1-4

11422

Man(n) kann lange auf die Cover des Einbands und der Box starren und sich fragen, welche weibliche Rundungen da etwas verfremdet abgebildet sind – man kann aber auch nachsehen und dann enttäuscht feststellen: Es sind Vasen. Nach dieser unprofessionellen Abschweifung kommen wir zum Werk: Robert Schumanns vier Symphonien hat Simon Rattle mit den Berliner Philharmonikern aufgenommen. Diese Einspielung ist auch gleichzeitig die erste Veröffentlichung des neu gegründeten hauseigenen Schallplattenlabels: Eine edel aufgemachte Leinen-Box mit einem sehr ausführlichen Booklet, einem Download-Code für den mobilen Musikabspieler und eine sieben Tage gültige Eintrittskarte für die sogenannte Digital Concert Hall des Orchesters – die Möglichkeit, Livekonzerte und historische Aufnahmen in Bild und Ton auf den heimischen Bildschirm zu holen. Habe ich etwas vergessen? Ach ja – ein paar Schallplatten sind natürlich auch noch dabei. Die können wir ja nach dem ganzen digitalen Überfluss auch mal auflegen und reinhören. Das Gute vorneweg: Die Aufnahmequalität ist dem Ruf des Orchesters und auch dem Preis der Box durchaus angemessen – die jahrelange beinharte Schule Herbert von Karajans wirkt immer noch nach – die Berliner Philharmoniker sind in Sachen Orchesterklang immer noch eine Klasse für sich.

Man hört aber auch – und hier wird es etwas schwierig – dass sich Simon Rattle nach wie vor etwas schwer tut mit dem romantischen Repertoire. Nun würde ich Schumann aber nicht unbedingt kategorisch unter „Romantik“ einsortieren und fertig. Rattle lässt den innerlich zerrissenen, den auf den Wahnsinn zusteuernden Komponisten in den Werken zu Worte kommen – und zwar bevorzugt. Das mag in einigen Passagen passen und vielleicht sogar den Kern treffen – es gibt aber eben auch, vor allem in der Frühlingssymphonie, lyrische und vor allem schöne Momente, da stört eine aufwühlende Interpretation tatsächlich gewaltig. An dieser Stelle muss man nicht einverstanden sein mit dem Dirigat des Chefs. Und so ergibt sich unter dem Strich ein etwas zwiespältiges Bild: Technisch wie klanglich ist die Aufnahme auf der Höhe der Zeit – interpretatorisch gibt es für mich noch Luft nach oben. 

Fazit

Opulent ausgestatteter Schumann in einer etwas zu radikal interpretierten Aufnahme, vorher vielleicht mal reinhören.
Komponist: Robert Schumann / Interpret: Berliner Philharmoniker - Symphonien 1-4 (Berliner Philharmoniker Recordings)


-

Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 13.12.2015, 11:56 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH