Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Andreas Hourdakis Trio - In a Barn (Brus & Knaster)


Andreas Hourdakis Trio - In a Barn

11694

Wenn  man  sich  seine  ersten  musikalischen  Sporen  im  Umfeld  der  geradezu  kultisch  verehrten  Band  e.s.t.  verdient  hat,  schleppt  man  die  dort  getätigten  Kritikeräußerungen  mit  sich herum wie eine Bleiweste. Andreas Hour-dakis  spielt  Gitarre  auf  den  beiden  Solo-Wer- ken „Thread of Life“ und „Searching for Jupiter“  des e.s.t.-Schlagzeugers Magnus Öström. Mit  seinem  eigenen  Solo-Debüt  ist  es  nun  an  der  Zeit, Andreas Hourdakis seine eigene musikalische Identität zuzusprechen.„In a Barn“ heißt  übersetzt „In der Scheune“ und beschreibt, wo  sein Trio die Aufnahme hat stattfinden lassen.  Neben ihm sind Martin Höper am Kontrabass  und Ola Hultgren am Schlagzeug zu hören und  gemeinsam zelebrieren sie die nordisch kühle Art, den Jazz zu interpretieren.

Das Gitarrenspiel  von  Andreas  Hourdakis  ist  geprägt  von  einer  ausgeprägten  Geradlinigkeit.  Trotzdem  oder gerade deswegen ist die schnörkellose Art seines Spiels bestens geeignet, Bilder und  Stimmungen im Kopf des Hörers zu erzeugen, die sich selbst dann noch im Gedächtnis befinden und dort ihre Wirkung entfalten, nachdem man das sauber verarbeitete Vinyl in das sehr  ansprechend gestaltete Klappcover zurückgeschoben hat. Manche Titel, wie zum Beispiel das  Stück „Zorro“ bauen eine ungeheure Intensität auf, mit der sie sich machtvoll präsentieren,  was man aber als sehr angenehm empfindet. Auf zwei Stücken ist Daniel Karlsson an der  Orgel  zu  hören,  was  sich  aufgrund  der  Präsenz  von  Andreas  Hourdakis’  Gitarre  aber  nicht  unbedingt  aufdrängt.  Die  aufgebaute  Energie  fließt auf dem abschließenden Song „Lake“  langsam ab, denn dessen Stimmung wirkt trotz dessen einfacher Songstruktur wie ein Blitzableiter für den bis dahin erzeugten Spannungsbogen. Die Titel sind auf der LP übrigens nicht  so verteilt, wie es das Cover und die Label glauben machen wollen.

Fazit

Jazz aus Schweden wird immer mehr zur Marke – daran wirkt dieses Album mit.
Andreas Hourdakis Trio - In a Barn (Brus & Knaster)


-

Autor Ralf Henke
Kontakt E-Mail
Datum 10.03.2016, 12:02 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

AUDIO INSIDER