Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Komponist: Diverse / Interpretinnen: Hélène Grimaud und Sol Gabetta - DUO (Deutsche Grammophon)


Komponist: Diverse / Interpretinnen: Hélène Grimaud und Sol Gabetta - DUO

11085

Bereits im Jahr 2012 entstanden die vorliegenden Aufnahmen mit dem zweifellos momentan attraktivsten Duo der gesamten Klassikszene. Die Pianistin Hélène Grimaud, zu der man wirklich nicht mehr viel schreiben muss, und die argentinische Cellistin Sol Gabetta haben sich zusammengefunden, zunächst für ein paar Konzerte, später dann zu Studio-Aufnahmen. Dankenswerterweise hat man man sich beim Repertoire nicht auf Nummer sicher zurückgezogen, sondern spannt einen Bogen von Robert Schumann über Brahms bis hin zu Debussy und Schostakowitsch. Die beiden Künstlerinnen haben auf diesem Doppelalbum musikalisch ganz klar zueinandergefunden, man merkt ihrem kongenialen Spiel einerseits an, dass sie beide souveräne Meisterinnen ihres Fachs sind, aber auch klug und selbstsicher genug, der Spielpartnerin ihre jeweiligen Räume zu lassen. Die gemeinsamen Live-Auftritte haben sicherlich auch das ihrige dazu beigetragen, das Zusammenspiel zu festigen und gleichzeitig so leicht und locker zu gestalten. Drei Fantasiestücke op. 73 von Schumann eröffnen das Programm – hier können beide Musikerinnen ganz leicht und unbeschwert aufspielen und damit den Charakter der Stücke unterstreichen, während der anschließende Brahms da schon etwas überraschender wirkt. Betont wird hier nicht etwa die oft zitierte Sperrigkeit und Erdenschwere des „deutschesten aller Komponisten“, sondern seine technische Brillanz und Eleganz.

Claude Debussys Sonate für Klavier und Cello in d-moll wird mit ihrem augenzwinkernden Humor wieder zum Heimspiel der beiden gut aufgelegten Solistinnen, die in der abschließenden Sonate Dimitri Schostakowitschs auch mal ein bisschen die Muskeln spielen lassen können, was ihnen ebenso gut steht. In Sachen Klang gibt es nichts Überraschendes: Wie bei einem Major-Label des Ranges der Deutschen Grammophon zu erwarten, ist der Sound perfekt, die Instrumente sind gut eingefangen – es dominiert makellose Eleganz.

Fazit

Zwei Ausnahme-Künstlerinnen in mitreißendem Zusammenspiel
Komponist: Diverse / Interpretinnen: Hélène Grimaud und Sol Gabetta - DUO (Deutsche Grammophon)


-

Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 14.08.2015, 11:56 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land