Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Rickie Lee Jones – Pirates (MFSL)


Rickie Lee Jones – Pirates

1608

LP-Stammleser wissen: Es gibt kaum eine Platte, die bei mir in Hörtestsituationen öfter läuft als dieses 1981 erschienene zweite Album von Rickie Lee Jones. Mir gefällt es sogar besser als ihr berühmter, zwei Jahre zuvor erschienener Erstling – den MFSL übrigens ebenfalls jüngst überarbeitet und wieder aufgelegt hat; darüber haben wir im letzten Heft berichtet. „Pirates“ ist, auch wenn die Liner Notes anderes behaupten, in meinen Augen weniger sperrig als sein Vorgänger. Jenen kann zumindest ich nur schwer von vorne bis hinten durchhören, bei „Pirates“ empfinde ich das nahezu als Pflicht: Es klingt fröhlicher, melodisch eingängiger, friedlicher und unbeschwerter. Die unglaublich gelungene Synthese aus Soul, Pop und Jazz hat bis heute nichts von ihrem Reiz verloren. Ein Highlight ist der Titel „Lucky Girl“, den ich zum ersten Mal bewusst im Kino wahrgenommen habe: In Luc Bessons „Subway“ von 1985 (übrigens der Karrierestart von „Highlander“ Christopher Lambert) läuft der verspielte Titel während einer sehr romatischen Szene in den Katakomben der Pariser Metro. „Pirates“ ist trotzdem typisch Rickie Lee Jones: Rhythmisch vertrackt („Traces Of The Western Slopes“), gleichzeitig explosiv und auf eine sehr spezielle Weise doch wieder harmonisch.

Bereits im Original klingt die rein analoge Produktion exzellent, und ich war sehr gespannt, was die Zauberer von MFSL daran noch tun konnten. Die einfache Antwort lautet: wenig. Das amerikanische Reissue klingt kaum anders als mein Original, vielleicht eine Spur satter und runder. In erster Linie hört man aber, dass es eine nagelneue Produktion ohne Störgeräusche ist, während mein „Arbeitsgerät“ mittlerweile merkliche Abnutzungserscheinungen zeigt. Trotzdem: Dynamisch kann das Original locker mithalten. Wie bei MFSL üblich, kommt die Platte im soliden Klappcover, die Texte stehen innen. Technisch ist die Platte makellos.

Fazit

Vielleicht das schönste Album in der langen Karriere von RLJ, jetzt in zeitgemäßem MFSL-Outfit
Rickie Lee Jones – Pirates (MFSL)


-

Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 17.03.2010, 12:59 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

allegro HiFi-Systeme Inh. Wolfgang Pflug