Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: James Blake – Overgrown (Polydor)


James Blake – Overgrown

8104

Da steht der junge Mann also alleine im Schnee und schaut verkniffen in die Kamera. Dazu hat er aber gar keinen Grund, handelt es sich bei James Blake doch um einen der angesagtesten neuen Künstler von der Insel, dessen Ruhm seit einiger Zeit auch aufs europäische Festland herübergeschwappt ist. Blake hat den Berufsstand Singer/Songwriter ins 21. Jahrhundert gerettet, indem er seine kompositorischen Fähigkeiten und vor allem seine außergewöhnliche Stimme nicht wie gehabt mit der Klampfe untermalt, sondern auch auf seinen Soloalben die lange Erfahrung als Remixing Producer einfließen lässt. So entsteht eine spannende Mischung aus klassischem Songwriting und minimalistischer elektronischer Musik, die aber trotzdem eingängig bleibt und sich sogar mal der massenkompatiblen Popmusik annähert. Ich habe mir sagen lassen, dass er auf früheren Alben da noch deutlich weniger zugänglich war. Das Doppelalbum klingt sehr gut und ist einwandfrei gepresst – dass irgendwo in den Liner Notes der Name Brian Eno auftaucht, ist ja auch nicht die schlechteste Referenz. Schönes Artwork, leider kaum weitere Informationen.

Fazit

Hochmodernes Singer-Songwriter-Handwerk, nicht immer zugänglich aber die Mühe lohnt sich!
James Blake – Overgrown (Polydor)


-

Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 23.07.2013, 11:11 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages