Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Komponist: Wolfgang Amadeus Mozart / Titel: Le Nozze di Figaro / Interpreten: MusicAeterna, Teodor Currentzis (Sony Music)


Komponist: Wolfgang Amadeus Mozart / Titel: Le Nozze di Figaro / Interpreten: MusicAeterna, Teodor Currentzis

11241

Eher zufällig bin ich auf diese Produktion gestoßen, als ich nämlich eine klangvolle Gesamtaufnahme des „Figaro“ anlässlich meines Tests des gleichnamigen Transrotor- Tonabnehmers suchte. Und da gab es eben diese Box von Sony Music mit dem Dirigenten Teodor Currentzis, über den schon einmal etwas gelesen zu haben ich mich erinnerte. In der Tat klingt seine Geschichte beinahe unglaublich: Geborener Grieche, fand sein musikalischer Werdegang beinahe ausschließlich in Russland statt. Erster Höhepunkt seiner Karriere war der Posten des Chefdirigenten der Oper in Nowosibirsk(!), den er sechs Jahre lang mit Leidenschaft ausfüllte. Hier fand übrigens auch die Gründung des Ensembles „MusicAeterna“ statt – man machte sich bald mit bemerkenswerten Aufführungen und Einspielungen einen Namen. Dann passierte etwas, was vielleicht nur noch eine Parallele im Verhältnis zwischen Richard Wagner und Ludwig dem Zweiten von Bayern hat. Der Provinzgouverneur in der Stadt Perm am Fuße des Urals bekam Wind von der fast schon manischen Arbeit Currentzis‘ und machte dem Dirigenten ein Angebot. Man fand, dass es an der Zeit sei, Perm etwas mehr kulturelles Flair zu verpassen, hatte man doch mit dem Niedergang der Schwerindustrie und dem zweifelhaften Ruf der ehemaligen Gulag-Stadt zu kämpfen.

Nun, Currentzis folgte dem Ruf des Gouverneurs, unter anderem auch, weil dieser bereit war, sämtliche Bedingungen des Maestros bezüglich seines Ensembles und seiner Auffassung von Probenzeiten zu erfüllen. Und nun sitzt er da in Perm, hat fast alle Freiheiten, die sich ein musikalischer Direktor nur wünschen kann, ein herausragend eingespieltes Ensemble zur Verfügung, was dazu führt, dass auch durchaus renommierte internationale Künstler gerne mit ihm zusammenarbeiten. Ein Aufnahmezyklus neueren Datums ist die Produktion der drei Mozart-Opern nach Texten Lorenzo da Pontes. Nach „Le Nozze di Figaro“ folgen noch „Cosi fan tutte“ und der „Don Giovanni“. Der Ende 2012 aufgenommene Figaro markiert die Rückbesinnung auf die aufwendigen Klassik-Studio-Produktionen, wie sie in den 50er- und 60er-Jahren noch gang und gäbe waren, während heutzutage eine solche Arbeitsweise eher die Ausnahme ist. Wochenlange intensive Proben fast rund um die Uhr haben zu einer orchestralen Punktlandung geführt. Currentzis hat seine MusicAeterna perfekt im Griff – die Musiker danken es ihm mit einer dynamischen und mitreißenden, technisch stets perfekten Spielweise. Und auch das Sängerensemble, obwohl nicht mit Top- Prominenz besetzt, überzeugt durch die Bank.

Komponist: Wolfgang Amadeus Mozart / Titel: Le Nozze di Figaro / Interpreten: MusicAeterna, Teodor Currentzis (Sony Music)


-

Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 23.10.2015, 12:00 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages