Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Smartphones

Usertest: Blackberry torch 9800


4799

Anschluss/Inbetriebnahme Aus beruflichen Gründen hatte ich bereits ein Blackberry Bold und wollte mit dem Upgrade auf das Torch noch schneller und angenehmer die Vorteile der Blackberrys nutzen. Ein I-Phone kam aufgrund der Servervorgaben im Büro nicht in Frage. Nach der Lieferung war die Inbetriebnhame des Gerätes wie gewohnt bei Blackberry und bei einem üblichen Smartphone. Die Karte des entsprechenden Dienstanbieters war bereits vorhanden und wer sich mit der Installation eines Blackberrys auskennt, hat auch mit der Enterprise-Aktivierung, um Daten vom jeweiligen Server abrufen zu können, keine Probleme. Wer sich nicht auskennt könnte einige Minuten benötigen um in dem mitgelieferten Handbuch auf CD die entsprechenden Einstellungen vornehmen zu können. Ausstattung/Bedienung Das Torch hat eigentlich die gleichen Funktionen wie ein entsprechendes Smartphone, ist jedoch im Vergleich ein wenig aufwendiger in der Menuführung. Der Touchscreen funktioniert einwandfrei und ist sehr leicht zu bedienen. Großer Vorteil für Personen die ihr Smartphone häufig beruflich nutzen, ist die ausziehbare Tastatur. Gerade wenn man viele Mails von unterwegs schreibt oder Notizen macht, ist das Torch im Vergleich zum I-Phone klar im Vorteil.Sowohl Mails als auch angefügte Anhänge oder Apps sind schnell über den Touchscreen aufzurufen. Das Internet funktioniert wirklich schnell und braucht den Vergleich zu anderen Smartphones nicht zu scheuen.

Ein Nachteil ist, dass die Ausführung einiger Anwedungen teilweise einige Sekunden benötigt und die \"Sanduhr\" häufiger mal erscheint. Dies kann jedoch an unseren Servereinstellungen liegen und sollte evtl. bei anderen Einstellungen wesentlich schneller funktionieren. Für das Blackberry sind mittlerweile auch alle gängigen Apps verfügbar, so dass keine Wünsche offen bleiben. Großer Nachteil ist die wirklich schlechte Tastensperre. Wie bei den Blackberrys üblich, ist oben am Gerät ein integrierter Knopf zur Sperrung. Sobald das Telefon jedoch in der Hosentasche ist, schaltet sich sehr schnell ungewollt die Tastensperre aus und man surft wahllos in seinen Dateien, seinem Telefonbuch oder gerne auch mal im Internet. Mit der sehr zu empfehlenden App \"Slider-App\" kann man diesen Nachteil jedoch sehr leicht umgehen und hat eine Funktion vergleichbar mit der im I-Phone. Klang/Bild Der Klang beim Abspielen von Lieder ist nicht gut, die Bilder jedoch umso besser. Die integrierte Kamera macht selbst bei schlechtem Licht gestochen scharfe Bilder, welche auch mit Leichtigkeit abgespreichert, verwaltet oder verschickt werden können. Per Komforttaste ist die Kamera schnell verfügbar und ist mit vielen verschiedenen Einstellungen zu nutzen. Für Gelegenheitshörer lohnt sich eine Radio-App, aber nicht um hochklassiken Musikklang zu erleben.

Wer sich dennoch Musik auf das Torch laden sollte, ist mit einer Sync-Station zum verbinden mit der Hifi-Anlage gut bedient. Fazit Für Geschäftsleute die viele Mails mit Anlagen erhalten und schreiben, jedoch auch immer mal wieder das Internet nutzen wollen, ist das Torch ideal. In jedem Fall ist es für das tägliche Geschäftsleben wesentlich besser geignet als ein I-Phone oder vergleichbares. Trotz einiger Schwächen würde ich es jederzeit empfehlen.

Preis: um 530 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Blackberry torch 9800

4.0 von 5 Sternen

-

Autor dittsche
Datum 10.10.2011, 22:14 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

AUDIO INSIDER