Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Smartphones

Einzeltest: LG V 10


Doppeltes Flottchen

12682

Die Smartphone Strategen von LG sind sich für keine Innovation zu schade, mit der sich die Produkte vom Mainstream abheben. Nachdem man jetzt die Bedienelemente auf der Rückseite der meisten LG Smartphones etabliert, unterschiedliche, teilweise auswechselbare Design Rückseiten zur Wahl stellt, wendet man sich beim aktuellen V10 dem Display zu, und hier war tatsächlich noch etwas zu verbessern. 

Statt das Display wie bei den Flex-Modellen zu biegen, hat man diesmal einfach ein zweites Display eingebaut. Frontseitig prägt nach wie vor das große 14-Zentimeter-Display das Erscheinungsbild des V10, verabschiedet sich dieses in den dunklen Standby Modus, wird am oberen Rand, neben der Frontkamera, ein schmales Band sichtbar, welches Datum, Uhrzeit, Akkuladung und bei Bedarf Benachrichtigungen, sowie andere ausgewählte Inhalte anzeigt. Das macht durchaus Sinn, so muss zur Statusanzeige nicht das große Display eingeschaltet werden und man kann Strom sparen. Das hängt aber letztlich davon ab, ob ich zu jenen Menschen gehöre, die ohnehin alle naslang nach dem Smartphone sehen, damit mir auch nichts entgeht, denn das kleine Display ist ständig an, sobald das große im Standby und dunkel ist, zumindest wenn ich diese Option in den Einstellungen ausgewählt habe. Das kleine Display lässt sich nämlich jeweils nach Bedarf zusammen mit oder getrennt vom großen Display aktivieren. Eine Anmerkung zu den Bedienelementen auf der Rückseite sei mir noch gestattet; die Ein-/Aus-Taste ist beim V10 als Fingerprint-Sensor ausgelegt, womit nunmehr auch LG mit Samsung und Apple gleichzieht.

Rundumschlag


Verpackt ist das ganze in ein Gehäuse, das sowohl unempfindlich gegen Kratzer als auch gegen kleine Stürze sein soll. Ober- und Unterkante sind aus besonders robustem Material, ebenso die abnehmbare Rückseite, unter der sich neben dem wechselbaren Akku auch der Schacht für eine microSD zur Speichererweiterung befindet. Die Seitenteile sind aus stabilem Edelstahl gefertigt und dürften ebenfalls ziemlich kratzunempfindlich sein. Aus der Front, neben dem kleinen Display lugen übrigens gleich zwei Kameras hervor, diese lassen sich zu einer besonders weitwinkligen Kamera kombinieren, damit aus dem Selfie ein Groufie werden kann. Die Bezeichnung Groufie, fürs Gruppenfoto am langen Arm stammt übrigens aus der Marketing-Abteilung und ist eine Mischung aus Selfie und Group. Auch die Audio-Abteilung des V10 wurde aufgewertet, hier holte man sich Unterstützung von außerhalb; so sollen die Spezialisten von AKG die beiliegenden InEars einem Tuning unterzogen haben, mit Erfolg, wie die Musikprobe zeigt. Der Sound, den die Hörer ausgeben ist schön ausgewogen und das LG gehört  damit zu den wenigen Smartphones, die kein weiteres Sound-Tuning in form eines anderen Headsets benötigen. Da ist es kaum verwunderlich, dass das LG über einen hervorragenden Wandler verfügt, der selbst vor hochauflösenden Audio-Daten im FLAC oder DSD Format nicht Halt macht.  

Fazit

LG ist mit dem V10 ein rundum gelungenes Smartphone gelungen, selbst wem sich die Sinnhaftigkeit des zweiten Displays nicht erschließt, erhält mit dem robusten Gerät einen vielseitigen Allrounder, mit dem sich zudem hervorragend telefonieren lässt. Das V10 hat keine echten Mängel, außer, dass es dem einen oder anderen vielleicht doch zu groß ist. Der Second-Screen lässt sich übrigens abschalten.

Preis: um 650 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
LG V 10

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

 
Bewertung 
Qualität 50%

Ausstattung 20%

Bedienung 30%

Ausstattung & technische Daten 
Internet www.lg.de 
Ausstattung
Betriebssystem Android 5.1 mit Optimus UI 
Abmessungen (B x H x T in mm) 158.6/79.3/8.6 
Gewicht (in g) 192 
Display 14,48-cm-IPS-Display mit 2.560 x 1.440 Pixel Aufl ösung (515 ppi) 5,3 cm mit 160 x 1.040 Pixel (501 ppi) 
Rechenleistung Hexa-Core-Prozessor bei 1,82 GHz mit 4 GB RAM 
Kommunikation LTE/4G (800/1800/2600 MHz), UMTS (850/900/1900/2100 MHz), HSDPA 42.2 Mbit/s, HSUPA 5.76 Mbit/s, EDGE,GSM (850/900/1800/1900MHz), WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1, NFC, GPS 
Sensoren Beschleunigungssensor, Näherungssensor, Digital Compass, Umgebungslichtsensor, Gyroskopsensor, Barometersensor, Fingerprint-Sensor 
Verfügbare Speicher intern 64 GB / microSD 128 GB 
Kameras Rück mit 16 MP und Autofokus, Front 5 MP 
Akku 3.000 mAh, wechselbar 
Audioformate: MP3, WAV, FLAC, eAAC+, WMA 
Fotos JPEG, GIF, PNG, BMP 
Videoformate MP4, DviX, XviD, H.264, WMV 
Stamina ca. 11 Stunden HD-Video 
Ladezeit ca. 1:30 
Bootzeit (in sec) 22 
+ + hervorragendes Display 
+ + Akku wechselbar 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 16.09.2016, 14:58 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

AUDIO INSIDER