Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Soundbar

Einzeltest: Bose CineMate 1SR


DIE Lösung

5279

Wenig Platz und umständliches Kabelverlegen verhindern in vielen Fällen den Genuss am echten Kinoklang. Doch das muss nicht sein, denn mit dem Cine- Mate 1SR bietet Bose ein schickes, zweiteiliges Kompaktpaket, das eine kinderleichte Installation, hohe Flexibilität bei der Aufstellung und echten Heimkino- Spitzenklang in nahezu jeder Umgebung verspricht.

Soundbars gibt es bereits seit einigen Jahren. Diese funktionieren nach verschiedenen technischen Vorgaben, haben aber gemeinsam, dass mit nur einem Lautsprecher, der unter dem TV-Gerät platziert wird, realistischer Heimkinoklang erzeugt werden kann. Auf diesem Prinzip basiert auch Boses brandneues CineMate 1SR – nur mit dem gewaltigen Unterschied, dass es flacher und hübscher ist und ein technisches Novum besitzt, mit dem der Mitbewerb nicht aufwarten kann. 

Soundbar


Aber der Reihe nach: Als Erstes widme ich mich dem Hauptprotagonisten dieses Sets, dem Soundbar. Dieser wird in der Regel unter dem Flach-TV an der Wand montiert und ist mit Boses neuester PhaseGuide, TrueSpace- und Array-Technologie bestückt, die schon im VideoWave für großes Erstaunen sorgte. Das bedeutet, dass dieses Gerät dank ausgeklügelter Technik und einem definierten Chassisaufbau in der Lage ist, den kompletten Hörraum so realistisch mit Kinosound zu füllen, dass man jederzeit den Eindruck hat, einem vollständigen 5.1-System zu lauschen. Der Clou dieses Alleskönners ist zweifellos seine Flexibilität. Flexibilität heißt in diesem Fall, dass sich der CineMate 1SR nicht nur an der Wand, sondern auch flach auf dem TV-Schrank, Rack oder Lowboard betreiben lässt. Und flach heißt in diesem Fall eher extraflach, denn „kippt“ man Boses Alleskönner, reduziert sich die zuvor schon geringen Bauhöhe von zwölf auf sechs Zentimeter. Hier kommt dann auch das eingangs erwähnte Novum zum Tragen, denn dank erstmals vorgestellter Flexmount-Compensation erkennt der Soundbar jetzt automatisch, ob er hochkant an der Wand oder flach liegend betrieben wird und passt die Klangwiedergabe dem jeweiligen Einsatzzweck an. Wie von Bose gewohnt, liegt diesem All-in-One-Paket natürlich auch eine übersichtlich gestaltete und lernfähige Fernbedienung bei.  

Acoustimass-Modul


Für den nötigen Bass im Heimkino sorgt das mitgelieferte Acoustimass- Modul. Bose wäre nicht Bose, hätte man sich nicht auch gleich mehrere Besonderheiten für die perfekte Wohnrauminstallation ausgedacht. So ist in erster Linie die kabellose Signalübertragung zu nennen, was die Aufstellung an nahezu jedem Platz in der guten Stube ermöglicht. Und es kommt noch besser, denn damit das Modul selbst hinter dem Sofa untergebracht werden kann, spendierten ihm die Amerikaner ein ultrakompaktes und zugleich technisch perfekt aufgebautes Transmissionline-Gehäuse.  

Preis: um 1500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Bose CineMate 1SR

Oberklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 19.01.2012, 10:07 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH