Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Soundbar

Einzeltest: Canton DM 9


Flache Flunder

9334

Wer keinen Platz für ein Mehrkanal-Lautsprechersystem in seinem Wohnzimmer opfern und dennoch guten Klang bei Film- und TV-Wiedergabe genießen möchte, braucht ein Front-Surround-System. Wir testen den neuen Klangriegel DM 9 von Canton.

Lautsprecherspezialist Canton aus Weilrod hat sich mit seinen zahlreichen Front-Surroundsystemen in der jüngsten Vergangenheit einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Das beeindruckend große Portfolio beinhaltet derzeit neun Modelle, darunter sind Regalsysteme und Standmodelle mit Subwooferunterstützung zu finden sowie „Allesineinem-Lösungen“ wie unser Testmodell DM 9. Im Gegensatz zu den von uns bereits sehr erfolgreich getesteten Modellen DM50 und DM8.2 ist das DM 9 sehr flach geraten und eignet sich ideal für die Wandmontage direkt unterhalb eines Fernsehers. Mit 89 cm Breite empfiehlt sich der Klangriegel für 40-Zoll-TVs aufwärts.

Technik


Nur sieben Zentimeter baut das Canton DM 9 in die Tiefe und mit nur zwölf Zentimetern Gehäusehöhe bleibt der Soundbar optisch unauffällig. In dem 2.1-Virtual-Surroundsystem arbeiten zwei Dreiwege-Bassreflexsysteme mit Passivmembranen, befeuert von 200 Watt Systemleistung. An den äußeren Enden links und rechts sorgen die übereinander montierten 50-mm-Mittel- und 19-mm-Hochtöner für Stereo- oder virtuellen Surroundton. Unterstützung gibt es von vier Basstreibern im 100-mm-Format. Die Übergangsfrequenzen liegen bei rund 170 und 3.000 Hertz. Durch die integrierten Basschassis ist die Verwendung eines zusätzlichen Aktiv-Subwoofers unnötig. Doch wenn der Wunsch nach mehr Bassdruck und Tiefgang aufkommt, erlaubt das Canton DM 9 den Anschluss eines externen Subwoofers über die Pre-out-Buchse. Bei aktiviertem Sub-out werden Frequenzen unterhalb 80 Hertz herausgefiltert, was die Belastbarkeit der Tonleiste erhöht und sie zu größerer Dynamk befähigt. Drei Eingänge bietet das Digital Movie 9 an: Zweimal digital in optischer und koaxialer Bauweise sowie einmal analog in Form von Stereo-Cinchbuchsen. Zudem können Bluetooth-fähige Zuspielgeräte (ab Bluetooth-Version 2.0) mit dem DM 9 verbunden werden. Dank Apt-X-Codierung erfolgt die Tonübertragung in CD-Qualität.

Preis: um 450 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Canton DM 9

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 12.05.2014, 16:52 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Akustik Studio Herrmann