Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Soundbar

Einzeltest: Panasonic SC-HTB520


Einfach und genial

4416

Er ist kaum sichtbar, kinderleicht zu installieren und sorgt für druckvollen Kinosound in den eigenen vier Wänden. Die Sprache ist von Panasonics neuem, innovativem Soundbar SC-HTB520, bei dessen Entwicklung sich die Ingenieure des japanischen TV-Weltmarktführers einmal mehr selbst übertroffen haben.

Wenn satter Filmsound im Wohnzimmer realisiert werden soll, sind wohnraumorientierte Lösungsansätze gefragt. So muss das hier eingesetzte Heimkinosystem naturgemäß nicht nur gut klingen, sondern in der Regel auch möglichst unauffällig installiert werden können. Voraussetzungen, die den Einsatz eines echten 5.1-Paketes oft ausschließen und nach einer innovativen Alternative verlangen. Und genau hier kommt Panasonic mit seiner brandneuen, ultrakompakten Soundbar-Lösung ins Spiel, die selbst unter verwöhnten HEIMKINO-Redakteuren für staunende Gesichter sorgte.

Ausstattung


Zunächst das Wichtigste: Bei Panasonics SC-HTB520 handelt es sich um ein aus nur zwei Bausteinen bestehendes Heimkinosystem, das sich sogar für 3D-Anwendungen eignet. Als Hauptakteur agiert dabei der mit einer 240 Watt leistenden Verstärkereinheit und zwei Zwei-Wege-Lautsprechersystemen ausgestattete, gerade einmal 7,5 Zentimeter hohe und 4,4 Zentimeter tiefe Soundbar, dessen Gesamtlänge 102 Zentimeter beträgt. Aufgrund seiner ultrakompakten Abmessungen lässt sich das mit zwei HDMI-Ports (1.4 mit Audio Return Channel), einem optischen Digitaleingang und VIERA-Link ausgestattete Modul mühelos unter jedem Flachfernseher platzieren. Damit dies auch direkt an der Wand möglich ist, liefert Panasonic für diesen Einsatzzweck gleich die passenden, kaum sichtbaren Halter mit. Die ebenfalls zum Lieferumfang gehörige Fernbedienung lässt das Gerät bequem vom Hörplatz aus einrichten und betreiben.

Wireless-Subwoofer


Da es sich bei Panasonics SC-HTB520 um ein einfach und flexibel einzusetzendes System handelt, haben sich die Japaner auch bei der Wahl des zum Set gehörigen Subwoofers etwas ganz Besonderes ausgedacht. Nämlich ein Gerät, das eine automatische, kabellose Funkverbindung zum (unter dem TV platzierten) Soundbar aufbaut. Neben der Tatsache, dass der Woofer so an nahezu jedem Ort im Raum aufgestellt werden kann, bringt dies auch klangliche Vorteile, denn dank der „Kabelfreiheit“ lässt sich der optimale Platz für die beste Soundperformance schnell und einfach ermitteln. Für reichlich Tiefbass in Räumen bis zu einer Größe von rund 30 Quadratmetern verfügt das Gerät über ein 25 Zentimeter durchmessendes Basschassis, das seine Schallanteile im definierten Abstand Richtung Boden abgibt.

Preis: um 450 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Panasonic SC-HTB520

Einstiegsklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 14.07.2011, 14:01 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

AUDIO INSIDER