Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Soundbar

Einzeltest: Yamaha YSP-1400


Beam & Stream

9153

Die Soundprojektoren von Yamaha erfreuen sich schon seit Jahren großer Beliebtheit, wenn es darum geht, echten Heimkinosound aus einer einzigen Box zu zaubern. Der neue YSP-4100 hat darüber hinaus noch einiges mehr zu bieten.

Während die meisten Frontsurroundsysteme mithilfe Virtueller- Surround-Technologie mehrkanaligen Klang aus nur einem Lautsprecher erzeugen, werden bei den Yamaha-Soundprojektoren die Tonsignale per DSP speziell aufbereitet und über mehrere Lautsprecher ausgegeben, die ihre Schallwellen über Reflexionen so zum Hörplatz leiten, dass der Schall gleichzeitig am Ohr des Zuhörers eintrifft. Dazu wird entweder der Raum über ein Mikrofon eingemessen und dabei die für die Reflexionen benötigte Flächen ermittelt, oder, wie beim YSP-1400, über werksseitig voreingestellte Werte ausgegeben. Die Reflexionsflächen müssen übrigens gar nicht groß sein. Schon eine A4-Blatt-große Fläche an den Seiten des Raums genügt, um den Schall weiterzuleiten. 

Ausstattung


Beim YSP-1400 kommen zu diesem Zweck acht kleine Breitbandlautsprecher zum Einsatz. Die Basswiedergabe übernehmen zwei dezent in den Gerätefüßen verborgene Subwooferchassis mit einem Durchmesser von 85 Millimetern. Die Einrichtung des Soundprojektors ist kinderleicht. Je nach Aufstellungsort wird auf der Fernbedienung die entsprechende Taste für eine Aufstellung in der Mitte zwischen den Seitenwänden oder eine wandnahe Aufstellung rechts oder links ausgewählt. Die Pegel des 5.1-Systems lassen sich bei Bedarf individuell anpassen. Hierzu genügt ein längerer Druck auf die Taste „CH Level“, um diese einzeln nacheinander einzustellen. Die kleinen Status-LEDs am Soundprojektor zeigen die getätigten Einstellungen an. Angetrieben werden die Chassis durch separate Digitalendstufen mit einer Leistung von jeweils 2 Watt bzw. 30 Watt für jeden Subwoofer. Der YSP- 1400 ist für den Einsatz in Räumen mit maximal 7 Metern Länge und 7 Metern Breite geeignet. Die Raumhöhe sollte dabei 3,5 Meter nicht überschreiten. Die Zuspielung des TV-Tuner-Tons erfolgt idealerweise per digitaler Kabelverbindung, ist aber auch in analoger Form möglich. Insgesamt verfügt der YSP-1400 über vier Eingänge und einen Ausgang zum Anschluss eines aktiven Subwoofers. Außerdem kann dem Soundprojektor per Bluetooth Musik von einem Smart-Device zugespielt werden und von diesem auch gesteuert werden. Dazu gibt es die kostenlose App „HT Controller“ für Android und iOS. 

Preis: um 400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Yamaha YSP-1400

Einstiegsklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Autor Heinz Köhler
Kontakt E-Mail
Datum 03.04.2014, 22:25 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH