Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Stereoanlagen

Einzeltest: Music Hall CD 25.2 mit DAC + A 50.2


Der Weg nach oben

851

Vor etwas über zwei Jahren durfte ich an dieser Stelle eine in Deutschland noch fast völlig unbekannte Marke testen - drei unscheinbare Geräte mit dem Aufdruck „Music Hall“standen damals vor mir. Überzeugen konnten sie mich durch wundersame musikalische Qualitäten. Heutzutage spielt Music Hall mit im Konzert der hochwertigen HiFi-Marken - die Erwartungen sind größer geworden ...

Unserem Test stellt sich heute die quasi „größte“ Kette der Music Hall Komponenten, das heißt, der Vollverstärker A 50.2, der immer noch aktuelle CD-Player CD 25.2, gepaart mit dem brandneuen AD-Wandler DAC 25.2. Das charakteristischste optische Merkmal der in Schwarz oder Silber erhältlichen Music-Hall-Komponenten ist die massive Frontplatte mit dem Bullauge in der Mitte, in dem das blaue Display untergebracht ist. Anschlussseitig bieten alle Music-Hall- Komponenten soliden Klassenstandard; der CD 25.2 stellt seine digitalen Signale externen Wandlern per optischer oder koaxialer Verbindung zur Verfügung, die analogen natürlich per Cinch. Am A 50.2 finden immerhin 5 Hochpegelquellen und ein Rekorder Anschluss; ein Paar Lautsprecher wird über Polklemmen angetrieben. Der DAC 25.2 ist anschlussseitig die sprichwörtliche Eier legende Wollmilchsau - vier verschiedene digitale Standards bietet er eingangsseitig: SP/ DIF, TosLink, AES/EBU und USB - er wandelt Signale bis zu 192 kHz/24 Bit. Intern verfügt er über eine Upsample- Möglichkeit für Digitalsignale auf bis zu 192 kHz. Ehrensache, dass die analogen Ausgangssignale unsymmetrisch und symmetrisch zur Verfügung gestellt werden - eine Röhre in der analogen Ausgangsstufe sorgt für feinsten Klang.

Die Bedienelemente der Music Halls sind auf das Wesentlichste reduziert, dennoch sind alle Komponenten von der Front aus bedienbar, ohne dass die (im Übrigen ebenfalls sehr gut designte) Fernbedienung notwendig würde. Design und Anfassqualität der in China bei einem sehr renommierten Hersteller produzierten Geräte sind sehr gut. Im Inneren gehen hochwertige Bauteile und grundsolide Fertigung Hand in Hand. Unsere Messungen können den gediegenen äußeren Eindruck nur bestätigen. Der Verstärker A 50.2 wartet mit deutlich mehr als ausreichenden Leistungsreserven auf, zudem messen wir exzellente Daten, was Fremdspannungsabstand, Übersprechen und Klirrverhalten angeht. Auch der CD 25.2 und der Wandler DAC 25.2 stehen im HIFI-TEST-Messlabor nicht hinter ihrem Kollegen zurück und lassen für den Hörtest einiges erwarten. Die beim Verstärker A 50.2 gegenüber dem kleineren Kollegen A 25.2 gesteigerte Leistung macht sich in einem kräftigen Klangbild bemerkbar, dem man die souveräne Kontrolle über jegliche Art von Boxen anhört. Tendenziell freundlich und sehr musikalisch legt er eine dynamisch-satte Spielweise an den Tag.

Preis: um 2400 Euro

Music Hall CD 25.2 mit DAC + A 50.2

Spitzenklasse


-

 
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 06.11.2009, 11:49 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

AUDIO INSIDER