Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Stereovorstufen, Lautsprecher Stereo

Systemtest: Meridian Audio Core 200, Meridian DSP3200


Dream-Team

4349

Digitaltechnik steht zu Recht im Ruf, Daten unverfälscht und unbestechlich zu speichern und zu reproduzieren. Und wer anderes als der britische Hersteller Meridian hat in Sachen HiFi und Digitaltechnik die Nase vorn? Das neueste Produkt aus dem Hause Meridian ist mal wieder eine vollaktive, digitale Stereo-Kombi vom Allerfeinsten.

Ein echtes „Dream-Team“ ist uns da aus dem Hause Meridian unter die Finger gekommen: Zusammen mit den neuen vollaktiven Digital-Lautsprechern DSP3200 kombiniert sich der Stereo-Controller Audio Core 200 zu einer unglaublich vielseitigen HiFi-Anlage. Von vorne bis hinten digital und prozessorgesteuert, bietet die Anlage Funktionen und eine Qualität, die ihresgleichen sucht. Daneben sieht die neue Meridian-Kombi unverschämt gut aus und kommt wahlweise in Hochglanzschwarz – oder wie in unserem Fall – in hochglänzendem Weiß daher.

Audio Core 200


Dreh- und Angelpunkt der neuen Meridian-Anlage ist der Audio-Controller Audio Core 200. Die schmucke, kompakte, digitale Vorverstärker-Einheit bietet eine Vielzahl digitaler und analoger Eingänge. Außerdem übernimmt sie die Kontrolle und Steuerung der gesamten Anlage, vorzugsweise natürlich aktive Lautsprecher wie die DSP3200, doch dazu später mehr. Neben zwei analogen Eingängen stehen am Audio Core zwei digitale (elektrische) Anschlüsse, eine USB-Buchse sowie ein CAT5-„SpeakerLink“-Anschluss zur Verfügung. Über den SpeakerLink kann zum Beispiel der geniale „Sooloos“-Musikserver eingespeist werden, über einen weitere Mini- DIN-Buchse findet das Meridian-i80-iPod- Dock Zugang zum Audio Core 200. Wenn das noch nicht ausreicht, stehen in Form von zwei 3,5-mm-Mini-Klinkenbuchsen weitere analoge Eingänge zur Verfügung. Diese Minibuchsen sind zudem als optische Eingänge zu benutzen. Es gibt also praktisch keine Quelle, die am Audio Core 200 nicht angeschlossen werden könnte; vom PC über iPod, Mediastreamer und CD-Player bis hin zum guten alten Tapedeck. Alle eingehenden Signale werden im Audio Core sorgfältig mit 96 kHz digitalisiert und weiterverarbeitet, außerdem verwendet der AC 200 das patentierte „apodising“ Filter, welches maximale Klangqualität selbst bei schlechten analogen Signalen gewährleistet. Die Bedienung des Audio Core 200 ist trotz der vielen Funktionen denkbar simpel, denn mit nur fünf „Softkeys“ auf der Front und dem gut lesbaren Display lassen sich alle Einstellungen vornehmen. Je nach Menüpunkt übernehmen die fünf Tasten eine andere Funktion, welche im Display darüber klar und deutlich angezeigt wird. Neben der üblichen Klang- und Lautstärkeregelung (für die übrigens der klassische Drehknopf zuständig ist) bietet der Audio Core 200 besonders im Zusammenspiel mit Meridian- DSP-Lautsprechern Einstellmöglichkeiten für die gewählte Aufstellung, Höhe des Hörplatzes und die „Breite“ der Stereoabbildung. Alles auf digitalem Wege mit modernsten Prozessoren und ausgefuchsten Algorithmen. Über zwei Ethernet-Kabel (CAT5) lassen sich zwei aktive Digital-Lautsprecher mit dem AC 200 verbinden, wahlweise aber auch in „Master-Slave“- Reihenschaltung.

Preis: um 2100 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Meridian Audio Core 200

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Preis: um 5400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Meridian DSP3200

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

06/2011 - Michael Voigt

Michael Voigt
Autor Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 28.06.2011, 13:10 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

AUDIO INSIDER