Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Subwoofer (Home)

Usertest: Elac Sub2080D


ELAC Sub2080D HighEnd Subwoofer

730

Anschluss/Inbetriebnahme Vom Funktionsumfang mit 2 parametrischen Equalizern, wählbaren Übergangsfrequenzen und regelbarem Hochpassfilter für angeschlossene Sateliten-Lautsprecher ideal flexibel einsetzbarer High-End Subwoofer. Für technische Laien sind automatische Einmessysteme (wie ohnedies in den meisten guten AV-Receivern / Prozessoren vorhanden) vielleicht komfortabler, für technisch interessiertere Benutzer stellt die Möglichkeit, manuell die zwei problematischsten Raummoden zu korrigieren aber die bevorzugte Einsellmöglichkeit dar. Zwei abspeicherbare Presets erlauben idealer Weise die Anpassung an unterschiedliche Einsatzbereiche für jene Benutzer, welche neben präziser Neutralität (Musik) noch extra Wumms (Heimkino) haben wollen. Warum Elac auf die am weitest verbreiteten Anschlüsse (Chinch) für Stereobetrieb zu Gunsten von symmetrischen XLR-Buchsen verzichtet hat, bleibt ein Rätsel (Adapter gibt's aber im guten HiFi-Fachhandel oder in Shops für Musiker). Eine Mono-Chinchbuchse (nur Eingang) ist vorhanden für die Verwendung als Subwoofer in einem Surroundsystem. Der Vorteil der XLR – Verbindung bei langen Kabeln könnte bei aufwendigen Heimkinoinstallationen eine Rolle spielen, ist für den Durchschnittsanwender aber kaum relevant. Zu beachten ist eine Signal-Abschwächung von ca.

-4dB beim Durchschleifen des Stereo Signals zu den Endverstärkern der Satelliten-Lautsprecher über die im Subwoofer eingebaute, einstellbare Frequenzweiche. Diese Funktion prädestiniert den 2080D zum Stereo Einsatz und zur Enlastung kleinerer Satelliten von heftigen Bass-Impulsen, benötigt aber besondere Sorgfalt bei der Pegeleinstellung, falls man so ein “teilaktives” Sub-Sat-System in eine Surround-Anlage einbinden möchte. Besonders positiv zu vermerken ist, dass ein CD mit Test- bzw. Einmessignalen zum Lieferumfang gehört. Die eingebaute Lautstärkeregelung erlaubt leider nur bedingt eine optimale Anpassung an leise Lautsprecher. In der Minimaleinstellung von -17dB kann der Elac für manche Boxen immer noch zu laut sein. Dieses Problem gilt aber eher für exotische Lautsprecher wie Elektrostaten. Für die überwiegende Mehrheit der Boxen passt der Einstellbereich perfekt. Ausstattung/Bedienung Hervorragende, wie von Elac gewohnte Qualität - Lack, Fugen, Anfassqualität – besser geht's wohl kaum. Einzig die (selten / nie) benötigte Fernbedienung ist funktionell, aber kein qualitatives Highlight. Die Bedienung gibt keine Rätsel auf. Durch die “digitalen” Funktionseinstellungen via Display auf der Front entfallen die bei vielen Subwoofern lästigen Drehregler und Schalter an der Geräterückseite.

Ganze Bewertung anzeigen
Elac Sub2080D

5.0 von 5 Sternen

-

Autor TheAlien
Datum 26.10.2009, 07:55 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Akustik Studio Herrmann