Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Tablets

Einzeltest: Captiva PAD 10.1 FHD LTE


High-Speed-Surfer

12404

Bei den Captiva-Tablets ist seit jeher der Name das Programm; so weiß man  bei unserem aktuellen Testgerät auch sogleich, woran man ist: Das Pad 10.1  FHD LTE verfügt über ein Display mit 10.1 Zoll Diagonale und Full-HD-Auflösung  und es kann nebenbei auch noch im schnellen LTE-Netz funken. Da weiß man,  was man hat. Wir wollten indes genauer hinschauen, und erfahren, was sich   hinter den immer ähnlichen Produktbezeichnungen verbirgt.

Dabei erfüllt es natürlich alle in der Produktbezeichnung angesagten  Bedingungen  ohne  Fehl und Tadel. Die Gehäuserückseite besteht an den langen Seiten aus Metall, ebenso wie der Rahmen. Dazwischen hat man sich aus Gründen der Gewichtsersparnis und zugunsten einer geringen Abschirmung der diversen  eingebauten  Antennen für  einen  hochwertigen Kunststoff entschieden. Das Tablet ist mit 10 Millimetern Dicke nicht gerade schlank, und das Gewicht von gut über einem halben Kilo ist für ein Tablet dieser Größe ebenfalls nicht rekordverdächtig. Dennoch hinterlässt die  Verarbeitung  des Tablets  einen   guten Eindruck, wozu nicht unerheblich die sehr  gute Einpassung sämtlicher Schnittstellen beiträgt. Überhaupt sind das Finish der Oberfläche sowie der Verbund der unterschiedlichen Materialien über jeden Zweifel erhaben. 

In- und Output


Schnittstellen hat das Captiva reichlich, diese sind alle sorgsam aneinandergereiht an einer Seite untergebracht.  Neben dem üblichen Mini-USB- Anschluss gibt es auch eine Standard-USB-Buchse, in die jeder Stick ohne umständliche Adaptierung eingesteckt  werden kann. Darüber hinaus findet sich sogar eine Mini-HDMI-Buchse, die allemal gängiger ist als die sonst eingesetzten Micro-Buchsen. Ein Bedienstift, der zum Lieferumfang  gehört, steckt ebenfalls in der Seite und kann bei Bedarf die Eingabe unterstützen. Den integrierten Speicher von zugegebenermaßen etwas dürftigen 32 GB  kann man mithilfe einer ebenfalls 32 GB großen microSD-Karte nahezu verdoppeln, was gut ist, denn systembedingt bleiben von den nominellen 32 GB interner Speicher gerade einmal etwa 25 GB für den Eigenbedarf übrig. Der Rest wird vom Betriebssystem und den installierten Anwendungen beansprucht. Neben dem Schlitz für die Speichererweiterung wartet ganz dezent derjenige für die SIM-Karte auf Input. Dieser darf dank besagter Spezifikationen eine LTE-SIM-Karte aufnehmen, womit Sie im schnellen High-Speed-Netz surfen können. Allein diese Option ist generell um die 80 Euro wert, womit sich der Preis  von 350 Euro auf lediglich 270 Euro für den Rest des Tablets reduziert. Damit lässt sich dann auch der etwas mickrige interne Speicher argumentieren, zumal dies das Einzige ist, woran man überhaupt mäkeln kann. 

Preis: um 350 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Captiva PAD 10.1 FHD LTE

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 01.07.2016, 15:02 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

XODIAC Heimkinowelt GmbH