Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Tablets

Einzeltest: Handheld Algiz RT7


Spezialwerkzeug

12406

Die ruggadized Tablets des Schwedischen Herstellers Handheld genießen auf Baustellen, in Werks- und Lagerhallen und überall dort, wo unter erschwerten Umgebungsbedingungen Daten erfasst du verwaltet werden müssen einen exzellenten Ruf. Mit dem Algiz RT7 haben die Schweden nun ein handlich kompaktes 7-Zoll Tablet auf den Weg gebracht, dem es an Einsatzmöglichkeiten nicht mangeln wird.

Beim Algiz RT7 fällt sofort das vergleichsweise geringe Gewicht auf, trotz der umfangreichen Schutzmaßnahmen bringt es nämlich knapp 650 Gramm auf die Waage. Durch die individuell verstellbare Handschlaufe liegt es perfekt in der einen, während man es mit der anderen Hand komfortabel bedienen kann. 

Arbeits-Androide


Das Display gehört mit seinen 1024 x 600 Pixeln kaum zu den Auflösungsriesen, verfügt jedoch über andere Qualitäten; so ist die Glasoberfläche nicht nur besonders gehärtet, die eher matte Oberfläche bietet zudem eine erhöhte Ablesbarkeit auch bei Sonneneinstrahlung, dafür ist es nicht gerade blickwinkelstabil, aber es ist ja auch nicht zum Filmchen anschauen gedacht. Damit man sich für wichtige Arbeitsabläufe und Funktionen dennoch nicht auf die Bedienung per Touchscreen verlassen muss, gibt es neben den drei Android üblichen Tasten vier weitere Hardkeys, die frei programmierbar sind. Hinter dem Display arbeitet bewährte Technik, der Quad-Core ist auf recht unspektakuläre 1,2 GHz getaktet und wird lediglich von 1 GB RAM unterstützt. Das reicht vollkommen, denn es sollen weder Filmchen geschaut noch Musik gestreamt werden. Obwohl das Algiz rein von den Kommunikationsmöglichkeiten durchaus dazu in der Lage wäre; es nimmt bis zu zwei SIM-Karten auf und ist zudem LTE fähig. Außerdem kann es dank LAN-Schnittstelle auch Kontakt zum besonders stabilen und geschützten Firmen-Netzwerk aufnehmen. Deshalb haben die Schweden jedoch nicht auf ein WLAN-Modul verzichtet, und dem Arbeitstier zusätzlich ein Bluetooth-Modul spendiert. Dieses wird in der Grundversion sowie in der ersten Ausbaustufe mit Barcode-Reader von einem NFC-Chip unterstützt, der bei passenden Gegenstücken für eine schnelle, unkomplizierte Verbindung sorgt. Nutzt man neben dem Barcode-Reader auch den RFID-Reader, so muss man auf den NFC-Komfort verzichten.  

Preis: um 1190 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Handheld Algiz RT7

Profiklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 29.06.2016, 12:36 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Akustik Studio Herrmann