Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
20_7943_1
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Topthema: Radio ohne Rauschen Digitalradio

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+, fünf Jahre später sind dort zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Kategorie: 1-DIN-Autoradios

Vergleichstest: Sieben Radios ohne Laufwerk im Test


iPhone‘s best friends

2515

CD war gestern, MP3 und Co. sind heute. Daher bieten immer mehr Hersteller Autoradios ohne mechanisches Laufwerk an. Die Zeichen der Zeit stehen klar auf USB, Bluetooth und vor allem iPod/iPhone.

Die Zeiten ändern sich. In meiner Jugend war neben dem Tuner die Kassette das einzige im Auto verfügbare Musikmedium. Bandsalat und an Hitze gestorbene Bänder gehörten zum Alltag. Anfang der 90er setzten sich dann die CD-Wechsler durch, gefolgt von den bis heute üblichen Autoradios mit integriertem CD-Laufwerk. Ab 2000 wurde MP3 zum großen Thema. Knapp fünf Jahre dauerte es dann noch, bis die ersten USB-Anschlüsse und auch iPod-Steuerungen aufkamen. 2007 läutete Alpine mit dem iDA-X001 die neue Radio-Ära ein. „Ida“ war die erste Marken-Headunit, die konsequent auf ein CD-Laufwerk verzichtete und sich stattdessen ganz auf iPod und USB konzentrierte. Nach und nach folgten Hersteller wie Clarion und Pioneer dem „Mechless“-Trend. In diesem Jahr scheint nun endgültig der Durchbruch geschafft und fast alle namhaften Hersteller bieten in ihrem Programm laufwerkslose Headunits. Vermehrt sind diese noch im oberen Preissegment anzutreffen, doch gibt es auf dem Markt auch bereits günstigere Vertreter. So testen wir neben fünf Geräten der oberen Preisklasse (200 bis 370 Euro) stellvertretend auch zwei Geräte aus Mittelklasse (Caliber, 90 Euro) und Oberklasse (Alpine, 150 Euro).

iPod-/iPhone-Kompatibilität


Bei den Markenherstellern gibt es in der Regel keine Kompatibilitätsprobleme bis hin zum iPhone 3GS. Apples aktuelles Betriebssystem iOS4 wird jedoch meist (noch) nicht unterstützt. Wir empfehlen, vor einem Kauf auf der Website des jeweiligen Radioherstellers vorab in die Kompatibilitätslisten zu schauen. Auf der ganz sicheren Seite ist natürlich, wer seinen Player oder sein Telefon beim Radiokauf mitnimmt und die fehlerfreie Funktion beim Händler kurz ausprobiert.

Guido Randerath
Autor Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 20.09.2010, 12:49 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages