Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Vergleichstest: Kompaktlautsprecher


Kleine Riesen

3662

Ein ordentlicher Lautsprecher braucht Volumen, und für guten Klang muss eine Menge Platz im heimischen Wohnzimmer geopfert werden. Oder etwa doch nicht? Wir haben kompakte Regalboxen in der Preisklasse von 200 bis 600 Euro zum ausführlichen Vergleichstest geladen.

Viele Lautsprecherhersteller haben „HiFi-Zwerge“ in ihrem Portfolio und offerieren diese auch zu wohlfeilen Preisen. Die kompakten Lautsprecher profitieren von den größeren Geschwistern der Hersteller, da dieser aus Kostengründen oftmals die gleiche Technik einsetzt, nur eben eine Nummer kleiner. Klangliche Abstriche muss der Kaufinteressent kaum machen, da die verbauten Chassis auch aus kleinen Gehäusen großartigen Klang zaubern können. Die technische Entwicklung vergangener Jahre macht dies möglich. Tieftöner werden immer leistungsfähiger, schaffen locker den Spagat zwischen tiefer Basswiedergabe und verfärbungsfreien Mitteltonlagen. Durch neue Korbgeometrien, weiter entwickelte Membranmaterialien und stärkere Antriebssysteme sind die Chassis inzwischen auch zu extremer Dynamik fähig. Bei den Hochtönern bleibt die Entwicklung ebenfalls nicht stehen, auch wenn diese sich auf den ersten Blick kaum verändert haben mögen. Doch schaut man hinter die Kulissen, wird deutlich, wie viel (technischen) Aufwand die Entwickler betrieben haben müssen, um der aktuellen Generation noch besseren Klang und höhere Leistungsfähigkeit anzuerziehen. Unsere getesteten Modelle haben es jedenfalls faustdick hinter den Ohren und werben mit pfiffigen Details, hübschem Design und, hoffentlich, gutem Klang um die Gunst der Käufer. Wir haben für Sie Stärken und Schwächen von sechs Stereo-Lautsprecherpaaren unterschiedlicher Preisklassen ausgelotet.

Technik-Information Regal-Lautsprecher:


Kompakte Lautsprecher haben physikalisch bedingt nicht die Leistungsfähigkeit im Tiefbass wie ausgewachsene Standboxen. Werden Regal-Lautsprecher tatsächlich ins Bücherregal oder auf eine Anrichte gestellt, erhöht sich erfreulicherweise aufgrund des geringen Wandabstands der Schalldruck im Bassbereich. Doch aufgepasst: Haben die Lautsprecher eine Bassreflexöffnung auf der Rückseite, sollten 5 – 10 cm Abstand zur Wand eingehalten werden, auch sollten die Lautsprecher im Regal nicht „rundherum“ mit Büchern zugestellt werden. Am besten klingen die Lautsprecher übrigens, wenn sie bündig mit der vorderen Kante des Regals abschließen. Noch besser wird der Klang, wenn die kompakten Lautsprecher auf passenden Standfüßen frei im Hörraum aufgestellt werden können. Der Bass verliert dadurch zwar an Durchzugskraft, dafür profitiert die räumliche Wiedergabe ganz erheblich.

Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 07.04.2011, 12:22 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages