Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Fernseher

Vergleichstest: 94-cm-Fernseher im Vergleich


Bärenstark und wohnzimmertauglich

4926

Für den Fernsehplatz im Wohnzimmer – aber auch für das Gäste- oder Schlafzimmer – sind HDTV-Fernseher mit 94 cm Diagonale bestens geeignet. Doch was ist wirklich wichtig? Und was ist besser – 2D oder 3D? Um Ihnen Ihre Entscheidung zu erleichtern, haben wir vier Modelle von führenden Herstellern getestet.

Immer wieder erhalten wir Anfragen von Lesern, die auf der Suche nach einem „kleinen“ Fernseher mit weniger als einem Meter Bilddiagonale sind. Natürlich soll dessen Qualität stimmen: Vor allem auf das Bild und den Ton wird großen Wert gelegt. Immer wichtiger wird außerdem die Vernetzung von Heimnetzwerk, Internet und Fernsehgerät. Logisch, dass wir im Test auf interaktive Apps und Netzwerkfähigkeit geschaut haben.

2D oder 3D?


Das Trendthema 3D war bis vor Kurzem noch den „Großbildfernsehern“ ab 40 Zoll vorbehalten, doch das hat sich gewandelt: Mittlerweile gibt es ein wachsendes Angebot von 3D-tauglichen 81- und 94-cm- Modellen. Ob die 3D-Fernseher den 2D-Modellen technisch in solcher Weise überlegen sind, dass sie auch immer das bessere Bild liefern, sollte unser Test neben vielen weiteren Fragen klären.

Die Kandidaten


Alle getesteten Fernseher verfügen über HDTV-taugliche Multituner, mit denen sie für analoges und digitales Kabelfernsehen, DVB-T und Satellitenempfang bestens ausgerüstet sind. Alle vier Testgeräte sind außerdem netzwerk- und internettauglich, doch gerade hier liegen Unterschiede: Der Toshiba 37UL875, der Sony 32EX525 und der Samsung UE-37D6500 unterstützen neben vielen „Apps“ auch HbbTV (siehe Was ist...), während der Panasonic TX-L37DT30 auf die HbbTV-Funktionen verzichtet.

Was ist … HbbTV? 


Hinter dem Kürzel HbbTV steckt ein innovatives Fernsehkonzept, welches herkömmliches (digitales) Fernsehen auf komfortable Art mit den Vorzügen des Internets verbindet. Über HbbTV bieten öffentlich-rechtliche sowie einige Privatsender Informationen an, die direkt mit dem Fernseher aus dem Internet abgerufen werden können – angefangen von einem wesentlich besseren „Videotext“ über zusätzliche Programminformationen bis hin zu ganzen Sendungen, die einfach online angeschaut werden können, wenn Sie mal etwas im Live-TV verpasst haben. Damit Sie HbbTV nutzen können, muss Ihr Fernseher digitalen Empfang haben, HbbTV unterstützen, und Zugang zum Internet haben (mit einer DSL-Verbindung per LAN, Powerline oder WLAN direkt von Ihrem Router). Auf der IFA hat Panasonic übrigens ein Update für seine Plasmas der VT30-Serie angekündigt, mit dem diese künftig auch HbbTV beherrschen.

Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 04.11.2011, 11:47 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH