Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: DAB+ Radio

Vergleichstest: Sechs DAB+-Radios im Test


Faszination Digitalradio

6731

Das Digitalradio DAB+ feierte am 1. August seinen ersten Geburtstag. Seit nunmehr über einem Jahr wird neben UKW auch Radio in digitaler Qualität ausgestrahlt. DAB+ ist der Radiostandard der Zukunft. Grund genug für uns, eine Bilanz zu ziehen und Ihnen sechs Radiogeräte aus unterschiedlichen Preisklassen vorzustellen.

Bislang waren die UKW-Radiowellen auf ein spezielles Sendegebiet (Bundesland und Regionalsender) beschränkt. Nur das Deutschlandradio sowie der Deutschlandfunk waren für die bundesweite Verbreitung vorgesehen. Hierzu sind über 300 UKW-Sender im Einsatz, was jährliche Kosten in Höhe von über 13 Millionen Euro verursacht. Weitere Frequenzen oder eine Erweiterung des bisherigen Angebotes ist aufgrund eines vollen Frequenzbandes nicht mehr möglich. Dies haben Hersteller von Radiogeräten, Sendenetzbetreiber und auch Radioanbieter erkannt und das neue Digitalradio DAB+ ins Leben gerufen. Damit ist es erstmals möglich, gleich mehrere Programme auf einer einzigen Frequenz auszustrahlen. Dies senkt nicht nur die Sender- und Energiekosten, sondern erhöht auch die Angebotsvielfalt. Neben auch von UKW bekannten regionalen Sendern bietet DAB+ erstmals auch ein bundesweites Angebot, welches über die Deutschlandradios hinaus geht. So werden im sogenannten Bundesmultiplex neben Deutschlandfunk und DRadio auch die Programme 90elf, Absolut Radio, Energy, Klassik Radio, Kiss FM, Radio Bob, ERF Plus, Radio Horeb, Lounge FM und sunshine live verbreitet. Diese Programme können also erstmals auch im Auto von Flensburg bis Garmisch-Partenkirchen gehört werden. Im kommenden Jahr soll es ein weiteres bundesweites Programmangebot geben, welches die Attraktivität weiter erhöht.

Weitere Vorteile des DAB+-Sendestandards sind die Übertragung von Zusatzdaten wie Slideshows, Wetterinformationen oder das für Autofahrer interessante TPEG-Signal, welches detaillierte Verkehrsmeldungen und Staukarten erlaubt. Das DAB-Sendernetz wird kontinuierlich ausgebaut. Schon heute können rund 50 Millionen Bundesbürger die digitalen Signale empfangen. Neben den bundesweit verbreiteten Programmen sind auch die ARD-Radioprogramme im Digitalradio zu empfangen. In vielen Regionen sind auch die von UKW bekannten Privaten wie beispielsweise Hitradio FFH auf Sendung. Nachfolgend stellen wir Ihnen sechs DAB+-Radios verschiedener Preisklassen im Detail vor.

Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 22.10.2012, 10:12 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

allegro HiFi-Systeme Inh. Wolfgang Pflug