Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Vollverstärker

Einzeltest: NAD C 356 BEE Media


Solide gestreamt

11881

Neben der immer wichtiger werdenden Software neuerer Geräte, lässt sich auch die Hardware älterer Modelle manchmal updaten. NAD macht seine Verstärker nun auch bereit für Streaming.

Viele  Geräte,  die  für  die  HiFi  einsnull  in  unserem  Testraum  stehen,  sind  nicht  eindeutig  als  HiFi-Komponenten zu erkennen. Aus diesem Grund ist die Frage, die mir die  Kollegen am häufigsten  stellen,  wenn  sie in den Hörraum kommen:  „Was  spielt da eigentlich gerade?“ Streamingsysteme benötigen eben oft keinerlei Displays oder Bedienfelder  mehr, denn die Steuerung per App ist  mittlerweile absoluter Standard geworden und macht die eigentlich recht komplexe  Technik wesentlich besser  zugänglich und benutzbar. Wenn ein Hersteller allerdings ein Gerät seiner Klassik-Serie zuordnet, weiß  man sofort, dass Fragen wie „Was ist  das denn für ein Gerät?“ nicht aufkommen werden. So geschehen beim NAD  C 356BEE,  denn  dieser  entspricht  so  ziemlich dem Idealbild eines Verstärkers, das jeder bei der Nennung des  Begriffs ungefähr im Kopf hat.

Eine  große, gerade Frontplatte mit verschiedenen Drehreglern und einer Vielzahl  von Knöpfen machen sofort  klar,  dass  es  sich  hier  um  ernst  zu  nehmende  Elektronik  handelt.  Noch  deutlicher  macht das ein Blick auf die Rückseite  des C 356BEE,  bei  der  man  sich  fast  in ein  Tonstudio versetzt fühlt. Hier  erschlägt einen der Verstärker beinahe mit all seinen verschiedenen Ein- und  Ausgängen, die selbst Sammlern von  HiFi-Geräten das ständige Umstecken  ersparen können. Allein acht Sätze  Cinch-Buchsen stehen für die  Verwendung  verschiedener  Quellgeräte  zur  Verfügung. Egal ob CD-Player,  Tape-Deck, Radio-Tuner, D/A-Wandler  oder  externe  Vorstufe,  alles  findet  seinen eigenen Platz. Dazu kommt  außerdem  noch  ein  3,5-Millimeter-Klinkenanschluss  an  der  Vorderseite,  der die Verwendung von Mediaplayern  oder Smartphones mit dem C 356BEE  ermöglicht.

Preis: um 890 Euro

NAD C 356 BEE Media


-

Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 21.03.2016, 09:59 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

AUDIO INSIDER