Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Vollverstärker

Einzeltest: Symphonic Line RG10 MK4


Kultivierter Turbo

12146

Seit über 30 Jahren baut Rolf Gemein HiFi-Verstärker, die mit Seele, Herz und viel Sachverstand gesegnet sind. Mit viel Liebe zum Detail sind Symphonic- Line-Produkte über die Jahre gereift und verfeinert worden – so wie unser Testkandidat RG 10 MK4.

Kennern der HiFi-Szene ist Rolf Gemein  . Gründer, Geschäftsführer und .Mastermind. der Marke Symphonic Line . sicher  ein Begriff. Denn seit über 30 Jahren macht der  gebürtige Ruhrgebietler aus einer Elektronik- Werkstatt in der Duisburger Innenstadt mit  seinen Vollverstärkern, CD-Playern und Lautsprechern auf sich aufmerksam. Etliche Preise  und Auszeichnungen hat Rolf Gemein für seine  Produkte eingeheimst, aber auch viele kritische  Bemerkungen und Unverständnis. Denn die  Marke Symphonic Line geht ihren ganz eigenen Weg: Während Mitbewerber quasi jährlich  mit neuen Modellen die Käufer locken wollen,  bleiben Symphonic Line Produkte praktisch  über Jahrzehnte am Markt. Warum? .Weil ein  gutes Produkt auch nach Jahren nicht schlecht  sein sollte., meint Rolf Gemein, und wenn  überhaupt, führt er lediglich sanfte Modifikationen an Details seiner Schaltungen durch.  Doch was steckt genau hinter dieser Marke, wie  gut sind diese Produkte wirklich?  

Vollverstärker RG10 MK4 

 
Vor uns  steht der RG10 MK 4, ein potenter  Vollverstärker in der vierten Produktgeneration. geradlinig, mit vier Drehknöpfen auf der Front  und schon fast erschreckend unspektakulär.  Schaut man etwas genauer hin, fallen die satte 10 mm starke  Aluminium-Frontplatte und  Drehknöpfe aus Vollmaterial positiv auf. Materialqualität wird großgeschrieben bei Symphonic Line, sämtliche Produkte werden in  akribischer Handarbeit komplett in Duisburg  gefertigt. Lediglich vier Cinch-Eingänge hat  der RG 14, dazu kommen löblicherweise je  ein Phono- MM- und MC-Anschluss sowie ein  Monitor-out und Pre-out. Das war´s mehr gibt´s  am RG 10 nicht. Eine Kopfhörerbuchse gibt´s  und eine Fernbedienung für die Lautstärke.  Beschränkung auf das Wichtigste ist das Motto.  Schraubt man den RG 10 MK4 auf,  kommt eine blitzsaubere Leiterplatine mit ausgesuchten Bauteilen  der Spitzenklasse zum  Vorschein.  Kurze Signalwege zwischen einzelnen Baugruppen, mächtige Netzteil-Kondensatoren  und ein gekapselter Ringkerntrafo fallen sofort  ins Auge. Überhaupt: Rolf Gemein ist ein Fan  der Detailarbeit, jedes noch so kleine Bauteil  wurde akribisch auf seine Klangeigenschaften  überprüft und ganz gezielt eingesetzt. Eine Besonderheit hat der RG 10 MK4 zu bieten, denn  für die klangsensible  Vorstufen-Sektion setzt  der Duisburger ein mächtiges Zusatznetzteil  mit eigenem, geschirmtem Trafo ein, welches  per massiver Kabelverbindung hinten am RG  10 angedockt werden kann. Diese Maßnahme  entlastet zum einen die Stromversorgung der  Leistungssektion und sorgt zum anderen für  .sauberen. Strom in der  Vorstufe. Übrigens:  Das Basismodell des RG 10 MK4 kostet rund  6.040 Euro und ist als noch aufwendiger bestückte .HD.- bzw. .Reference.-Version erhältlich. Außerdem lassen sich Basis-Modelle  jederzeit nachträglich auf die getunten Varianten nachrüsten. 

Preis: um 6040 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Symphonic Line RG10 MK4

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

 
Michael Voigt
Autor Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 10.05.2016, 14:56 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages