Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Vollverstärker

Einzeltest: Tangent Ampster BT


Losgelöst

11903

Extrovertierte finden im Normalfall schneller Freunde als zurückhaltende Menschen. Gleiches kann auch im HiFi-Bereich passieren, wie zum Beispiel bei Tangents Ampster BT.

Die Firma  Tangent aus  dem  dänischen  Herning  bietet  vom  High-End-Lautsprecher  bis  zum  Lifestyle-Radio  alles  an,  was  man  in  elegantem skandinavischen Design  verpacken kann. Beim Neuzugang des  Produktportfolios  handelt  es  sich  nun  um ein Gerät, das ein wenig zwischen  den Stühlen sitzt. Zum einen wird hier  durchdachtes HiFi geboten, zum anderen zielt man weniger auf ein audiophiles Publikum. Das zeigt sich schon bei der Produktbezeichnung des dänischen  Kompaktverstärkers Ampster BT, denn  die Abkürzung BT steht für Bluetooth.  Auch  diese  kabllose  Art  der  Datenübertragung  ist  zwar  mittlerweile  weit  weg von schlechter Klangqualität, doch  man sieht eben, dass die Einbindung  von Smartphones und Tablets hier eine  hohe Priorität genießt. Dass das absolut  nichts  Schlechtes  sein  muss,  zeigt  der Ampster BT dann auch umgehend.

Ohne  große  Umschweife  wird  mithilfe des Drehreglers an der Front  die  Quelle  auf  Bluetooth  festgelegt.  Das  geschieht  allerdings  nicht  durch  Drehen  des  Schalters,  sondern  durch  wiederholtes Drücken, bis die zuständige LED an der Front die erstellte  Verbindung mit blauem Licht begrüßt.  In wenigen Momenten und ohne Probleme steht schon die Verbindung mit  meinem Smartphone, und der Streamingdienst meiner Wahl wird gestartet. Ohne mir groß Gedanken zu machen,  drücke  ich  auf  Play  und  warte,  welche Überraschungen mir die zuletzt  gespielte Warteschlange bringt. Nach  einem kurzen Moment der Pufferung  beginnt das das Debütalbum von Cage  Tthe Elephant zu spielen, das den gleichen Namen trägt. Nach dem kurzen,  eher leisen Intro von „Back Against the  Wall“, legt der Ampster BT im Refrain  wirklich los.

Wie bei einem Partygast,  der  die  bestvorbereitete  Pointe  des  Abends zum Besten gibt, füllt sich der  Raum mit Erheiterung und begeistert  sämtliche Zuhörer.  Schmetternde Gitarrenklänge strömen  aus  den  Lautsprechern,  untermalt von einem, man muss  beinahe sagen, aufdringlichen  Bassbereich,  der  einem  sofort  durch  den  Körper  geht.  Vollkommen befreit legt der  kleine  Verstärker ein Feuerwerk kräftiger Klänge hin,  das  vielleicht  ein  wenig  ungeschliffen  erscheinen  mag, doch mit seiner lebendigen Art  einfach  wahnsinnig  sympathisch  wirkt. Damit ist der Ampster BT  in der Lage, sofort für gute Laune zu sorgen, egal ob man nach  der Arbeit zu Hause entspannen  möchte, oder als musikalische Untermalung für Partys. Neben der Übertragung per Bluetooth  bietet  der  charismatische  Däne natürlich noch weitere Eingänge.

Preis: um 200 Euro

Tangent Ampster BT


-

Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 27.03.2016, 15:02 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages