Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Wireless Music System

Serientest: Philips izzy Musiksystem BM50, Philips izzy Musiksystem BM5


Musik im ganzen Haus

12158

Wer gerne und oft Musik hört, hat in der Regel verschiedene Quellen, von denen man seine Lieblingslieder bezieht. Neben der klassischen CD ist die Musik heutzutage auch auf Smartphones oder zum Anhören im Auto auf einem USB-Stick gespeichert. Das Philips-Wireless- Musiksystem izzy BM50 kann all diese Musikquellen bedienen. Wir haben es ausprobiert.

Das rund 280 Euro teure izzy BM50 von Philips ist mit zwei hochwertigen 70-mm-Breitband- Lautsprechern ausgestattet und lässt sich dank mitgelieferter Halterung auch an der Wand aufhängen. Zum Aufstellen auf dem Schrank wird ein schicker Standfuß mitgeliefert, der sich leicht anschrauben lässt. Die  HiFi-Anlage spielt Musik von CDs, USB-Sticks  sowie UKW-Radio ab. Leider hat der Hersteller  auf einen DAB+-Digitalradio-Tuner verzichtet. Um Radiostationen außerhalb des UKW- Bands zu hören, muss man den Philips über  ein Smartphone oder Tablet mit dem Internet  verbinden. Dies lässt sich neben dem Direktanschluss via Miniklinkenkabel auch drahtlos  über Bluetooth erledigen.  Wie es sich für eine HiFi-Anlage in dieser  Preisklasse gehört, wird das Philips-System  selbstverständlich mit einer Fernbedienung  ausgeliefert. Diese ist besonders kompakt und  bietet Direktwahltasten für das Umschalten  der einzelnen Quellen. Am Lautsprecher selbst  sind ebenfalls Bedientasten vorzufinden, die  an der Oberseite neben dem CD-Schacht angebracht sind. Ein einzeiliges Display, welches  elegant hinter der mit Gitter überzogenen  Frontseite platziert ist, gibt über den jeweiligen Betriebszustand und eingeschalteten  Empfangsbereich Auskunft. Neben dem an der  Seite befindlichen USB-Anschluss und dem  Miniklinkeneingang auf der Rückseite ist am  Philips BM50 auch ein Kopfhöreranschluss  vorzufi nden. Eine Alarm- und Schlaftimerfunktion ist ebenfalls mit an Bord. Das Philips BM50 begeistert mit seinem besonders schlanken Design, was aber keinesfalls Einbußen bei der Tonausgabe zur Folge  hat. Ein besonderes Highlight des Philips  BM50 ist das Funkprotokoll „izzylink“, das es  ermöglicht, durch Zukauf von separaten Lautsprechern die Anlage zum Multiroom-System  auszubauen. Dies funktioniert völlig unabhängig von Smartphone-Apps, Gerätecodes oder  umständlichen Registrierungen über Internet,  sondern schaltet geeignete Zusatzlautsprecher ganz einfach durch Drücken der „Group“- Taste hinzu. Eine Kombination von bis zu fünf  izzy-Modellen für die Multiroom-Wiedergabe  ist möglich. Leider ist es von Philips nicht vorgesehen zwei izzy-Lautsprecher, die sich in einem Raum befinden, als Stereo-Paar betreiben zu können. Diese Möglichkeit bieten einige andere Hersteller von Multiroom-Systemen. Wir haben unser Philips BM50 mit einem zusätzlichen kompakten Lautsprecher, der die Bezeichnung BM5 trägt und in drei Farbvarianten zu kaufen ist, gekoppelt. Der BM5, der beispielsweise im Nachbarzimmer aufgestellt werden kann, arbeitet zunächst vollkommen eigenständig. Er ist auf der Oberseite mit einem beleuchteten Lautstärkeregler versehen und nimmt Musik via Bluetooth entgegen. Zusätzlich ist auf der Rückseite ein Miniklinkeneingang vorzufinden. Der schicke BM5 nutzt zwei 2,5-Zoll-Fullrang-Treiber, welche von einem Bassreflexrohr unterstützt werden. 

Preis: um 280 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Philips izzy Musiksystem BM50

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Preis: um 130 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Philips izzy Musiksystem BM5

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

08/2016 - Dirk Weyel

Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 23.08.2016, 13:33 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

TV + HIFI Studio Dickmann