Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Zubehör HiFi

Einzeltest: Canor TP10


Artgerecht

2285

Im slowakischen Prešov residiert nunmehr seit 15 Jahren ein Hersteller von HiFi-Elektronik, der sich mit seinen Röhrenverstärkern einen Namen gemacht hat. Den haben sie zwar vor ein paar Jahren geändert, sind aber seit nun ungefähr einem Jahr dabei, die HiFi-Welt aufzumischen.

Einige von Ihnen erinnern sich eventuell noch an die Produkte unter dem Markennamen Edgar. Richtig, das war recht exklusive Röhrenelektronik, oft mit hübschen Holzfronten und auch gar nicht mal mit dem Preisschild, das einen nach hinten umfallen lässt, sondern schön auf dem Boden geblieben. 2007 änderte man den Firmennamen in Canor. Leider weiß ich nicht, was die Beweggründe dafür waren. Alles, was ich weiß, ist, dass die Jungs in letzter Zeit ganz schön Gas geben und nach und nach richtig feiste Sachen auf den HiFi-Markt werfen. Dass die Herren und Damen von Canor es ernst meinen, konnte man auf der diesjährigen High End sehen. Am Stand des Deutschlandvertriebs Empire konnte man nicht nur die neuesten CD-Player und Verstärker bewundern, sondern sich auch ein Bild vom Perfektionismus der Slovaken machen. Unter anderem war dort ein Röhreneinbrenn- und -prüfgerät zu bestaunen, das die Röhren erst auf Betriebstemperatur bringt, den Arbeitspunkt stabilisiert und die Glaskolben auch gleich hinsichtlich ihrer Eigenschaften untersucht. Nur perfekt zusammenpassende Exemplare werden verwendet, und das auch nur, wenn sie den strengen Messparcours erfolgreich bestehen. Selten habe ich so eine Akribie sehen können. Und kurz darauf war es dann auch so weit: Ich durfte das neueste Werk aus der Slowakei bewundern. Zunächst scheint es ja nicht so hundertprozentig passend, im digitalen Zeitalter Röhrentechnik vorzustellen; in diesem Fall gibt es aber mehrere gute Gründe, eine Ausnahme zu machen. Zum einen sollte man sich ja immer vor Augen halten, dass Röhrenverstärker nicht nur an Plattenspieler angeschlossen werden müssen, nur weil das aus nostalgischen Gründen so schön passt, zum anderen ist dies ein Kopfhörerverstärker. Mir scheint, dass gerade diese Produktgattung derzeit speziell für die Computer-HiFi-Fraktion zunehmend interessant geworden ist. Besonders die wachsende Gemeinde der Vinyl-Digitalisierer baut auf derartige Lösungen. Und genau aus diesem Grund fand ich es so unglaublich gut passend, einen richtig, richtig feinen Kandidaten ins Heft zu holen. Was kann man zunächst über den TP10 sagen? Lange Ausstattungslisten in Worte fassen kann man bei ihm nicht. Im Prinzip hat man einen Signaleingang, einen Pegelsteller, und einen Ein/ Aus-Schalter. So viel zu dem, was das Auge außer dem hübschen Gehäuse noch zu erkennen vermag. Drinnen ist‘s viel interessanter. Zunächst möchte ich Ihnen sagen, dass der TP10 im Grunde ein sauberer, diskret aufgebauter Kopfhörerverstärker ist, bei dem eine Electro-Harmonix-Röhre vom Typ 12AT7WC in der Eingangsstufe sitzt. Für die, die etwas damit anfangen können: Das europäische Äquivalent ist die ECC81, eine aufgrund ihres guten Signal-Rausch-Verhältnisses und der stabilen Kanalgleichheit gern in Vorverstärkern eingesetzte Doppeltriode. Alles, was hinter der Eingangsstufe kommt, ist diskret aufgebaute Halbleitertechnik ohne Schmuck, aber dafür mit reichlich viel Kapazität gesegnet. Der konsequent asymmetrische Aufbau ist recht gut zu erkennen, außerdem ist diese Art der Beschaltung so etwas wie eine Firmenphilosophie im Hause Canor. Über das Einstellen des Pegels (oder besser: das Dämpfen des Pegels) kümmert sich ein erstklassiges Poti von ALPS, einem Hersteller, der jedem in den

Preis: um 700 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Canor TP10

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Christian Rechenbach
Autor Christian Rechenbach
Kontakt E-Mail
Datum 11.08.2010, 12:30 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages