Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: TV
TV

USB-Stick von Freenet TV: Neue Software soll Bild und Ton stabilsieren

05.09.2017 16:29 Uhr von Jochen Wieloch

Freenet TV hat für seinen TV-Stick zum mobilen Empfang von DVB-T2 HD auf Notebooks und PCs eine überarbeitete Software bereitgestellt.

Der Relaunch umfasst ein Softwareupdate für Windows und Mac OS mit zahlreichen Verbesserungen, heißt es. Dazu gehören die Stabilisierung der Ton- und Bildwiedergabe und eine verbesserte Darstellung von Untertiteln. Zudem wurde die Nutzung von Hardwareressourcen angepasst, um die CPU-Auslastung und den Stromverbrauch des Endgerätes während der Nutzung des USB-TV-Sticks möglichst gering zu halten.

40 Programme in Full-HD

Der Stick ist für 59,99 Euro inklusive kleiner Antenne im Handel erhältlich. Mittels USB 2.0-Anschluss und integrierter Verschlüsselungstechnologie bietet er Zugang zu rund 40 Programmen in Full-HD-Auflösung auf PC, Laptop und Mac. Unterstützt wird die Bedienung des TV-Sticks durch einen elektronischen Programmführer mit bis zu sieben Tagen Vorschau sowie die Möglichkeit, Teletext und Untertitel aufzurufen.

Nach der Aktivierung ist der Empfang des gesamten Programmportfolios für einen Monat kostenfrei. Danach können die privaten Programme genauso wie bei den stationären Empfangsgeräten für 5,75 Euro im Monat entweder per Guthabenkarte oder monatlichem Bankeinzug freigeschaltet werden. Der Empfang der 20 öffentlich-rechtlichen Programme ist dauerhaft kostenlos.

Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
196_18337_2
Topthema: Micro-Power
Micro-Power_1601623985.jpg
Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 05.09.2017, 16:29 Uhr