Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Aktivlautsprecher

Einzeltest: Lasmex Beatblocc B 300


Klangriegel

7601

Nach dem großen Erfolg des Mini-Lautsprecherwürfels S-01 in HIFI TEST Ausgabe 4/2012 legt Lasmex jetzt noch einmal nach. Der etwas größere Beatblocc B 300 ist besonders formschön und zeichnet sich durch seine Bluetooth-Konnektivität aus.

Ganz neu im Portfolio des noch jungen Herstellers Lasmex ist der Aktivlautsprecher Beatblocc B 300, der sich dank Bluetooth ganz besonders für Nutzer von aktuellen Mobiltelefonen, Smartphones und Tablet-PCs anbietet. Seine geringe Größe, das stoßfest eingepackte Gehäuse und der integrierte Akku machen unmissverständlich klar, dass der Beatblocc B 300 für den mobilen Einsatz konzipiert wurde. 

Ausstattung und Praxis


Der schlanke Lautsprecherriegel ist nur so breit wie eine CD-Hülle und trägt mit einer Höhe von 57 mm bei 45 mm Gehäusetiefe kaum auf. Klein genug also, um den Bluetoothlautsprecher mit integriertem 1000-mAh-Akku in einer Jackentasche, einem Koffer oder Rucksack unterbringen zu können. Geht der kleine Lautsprecher mit seinem Besitzer auf die Reise, findet er Platz in der mitgelieferten Stoffhülle. Die umlaufende Gummierung und die beiden Lochblech-Schutzgitter auf Front- und Rückseite des Beatblocc B 300 bewahren den Lautsprecher vor gröberen Schäden. Vor der ersten Inbetriebnahme sollte der Lasmex-Klangriegel vollständig aufgeladen werden, was etwa zwei bis drei Stunden Zeit in Anspruch nimmt. Dazu wird er mit dem USB-Kabel an einen PC oder an den beiliegenden Netzadapter angeschlossen. Die Bedienung ist denkbar einfach gehalten: Auf simplen Knopfdruck der Multifunktionstaste wird der Pairing- Vorgang initiiert, so dass innerhalb weniger Sekunden Smartphones und Co. via Bluetooth rauschfrei mit dem Beatblocc verbunden sind. Alternativ kann der Lasmex B 300 mit jedem portablen Player über den 3,5-mm-Klinkeneingang betrieben werden. Sehr cool ist die Möglichkeit, Telefongespräche über den B 300 führen zu können. Wird der Multifunktionsknopf gedrückt, wird durch Nennung des Namens der gewünschte Gesprächspartner angerufen.

Mit den drei Gerätetasten auf der Front können die Wiedergabe pausiert, vorheriger oder nächster Titel angewählt sowie die Lautstärke geregelt werden. Der Klang des Beatblocc ist recht neutral, am wohlsten fühlt sich der Lasmex B 300 bei Pop- und Rockmusik. Die mittleren Tonlagen werden leicht betont – im Bassbereich hält sich der Lautsprecher naturgemäß etwas zurück.

Fazit

Der Beatblocc B 300 von Lasmex ist gut verarbeitet und steckt durch sein gummiertes Gehäuse mit integrierten Schutzgittern so manchen Rempler locker weg. Idealer Bluetoothlautsprecher für die Reise oder spontane Fete mit Freunden, der jeden Smartphone- oder Tablet-PC-Lautsprecher klanglich um Längen schlägt. 

Preis: um 90 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Lasmex Beatblocc B 300

Einstiegsklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 40%

Praxis 35%

Ausstattung 25%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb MS-Tech, Bocholt 
Telefon 02871 219720 
Internet www.lasmex.com 
Ausstattung
Abmessungen (B x H x T in mm) 150/57/45 
Gewicht (in g) 268 
Ausführung Gehäuse schwarz, Schutzgitter silber 
Bestückung 2 x Breitbandlautsprecher 
Sonstiges Bluetooth 3.0, A2DP 
Anschlüsse
Kurz und knapp
+ sehr gute Bluetoothverbindung 
+ Akkuladung reicht etwa 6 Stunden 
Klasse Einstiegsklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive

>> Mehr erfahren
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
Premium_4K_Heimkino_Beamer_1571760806.jpg
BenQ W5700

Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.

>> Wir haben ebenfalls genau hingeschaut.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 30.04.2013, 11:28 Uhr