Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Aktivlautsprecher

Einzeltest: Triangle Sensa SN03A


Günstige Alternative

18812

Nachdem der französische Lautsprecherspezialist Triangle sich mit der Elara-Serie erstmals in das Terrain moderner Aktivlautsprecher vorgewagt hat, kommt jetzt mit der Sensa eine neue Alternative zu den Händlern. Wir haben uns die Kleine genauer angesehen.

Der französische Hersteller Triangle ist kein Vollsortimenter, sondern ein echter Lautsprecherspezialist mit eigener Entwicklung „from scratch“. Alle Lautsprecherkonzepte und auch die Lautsprecher- Einzelchassis werden in Villeneuve- Saint-Germain entwickelt, sodass Triangle-Lautsprecher durch eine hohe Eigenständigkeit gekennzeichnet sind. Oft sind gerade die höheren Serien auch eher exzentrisch gestylt, was die Philosophie unter streicht. Die Ausnahme sind die Aktivlautsprecherserien, mit denen Triangle das große Publikum ansprechen will. Vor zwei Jahren platzierten die Franzosen die Elara-Serie am Markt, schmucke, aber schlichte Kompaktlautsprecher, die viele Quellen abspielen, jedoch preislich nicht abgehoben sind. Zwei Modelle hatten wir bereits in der Redaktion, nämlich die Regalbox Elara LN01A in Ausgabe 2/2017 und die schlanke Standbox Elara LN05A ein Jahr später, und beide haben als gut gemachte Lautsprecher einen positiven Eindruck hinterlassen. Nun kommen die Sensas, von denen es zur Einführung zwei Modelle gibt. Die Sensa SN01A ist das Einstiegsmodell mit 10-Zentimeter-Tieftöner, während unser Testmodell Sensa SN03A mit einem 13-Zentimeter-Chassis daherkommt. Die Preise liegen nochmals ein Stück unter den Elaras, unsere SN03A ist für schlanke 450 Euro pro Paar zu haben, die SN01A gibt´s bereits für 400 Euro.

Das ist nicht viel Geld für aktive Lautsprecher, die ja die Verstärkung und Signalverarbeitung bereits eingebaut haben und im Prinzip schon mit einem Smartphone Musik machen. Daher sind wir positiv überrascht, dass unsere Sensa überhaupt nicht billig daherkommt. Klar ist die Oberfläche foliert statt lackiert, doch im Falle der Sensa ist die Folierung sauber ausgeführt und hinterlässt mit ihrem matten Look einen frischen, modernen Eindruck. Das trifft auch auf die Bestückung zu, die aus einem 13-Zentimeter-Tiefmitteltöner und einem Gewebehochtöner besteht. Letzterer verfügt standesgemäß über eine Seidenkalotte, die von einer 25-Millimeter-Schwingspule angetrieben wird, das ist Standard, aber auf keinen Fall schlechter Standard. Auch der 13er mit Ferritmagnet, 25-Millimeter- Schwingspule und Papiermembran lässt sich nichts zuschulden kommen. Die Rückseiten der Lautsprecher werden mit Metallpanels verschlossen, wobei wie üblich die Elektronik in einer Box verbaut ist, während die zweite passiv arbeitet und mit einem quer gezogenen Lautsprecherkabel versorgt wird. Sehr gut gemacht ist die Elektronik, die genauso viele Quellen abspielen kann wie die der teureren Elara. Mit Klinke und Cinch analog und optisch und Bluetooth digital braucht sich die Sensa nicht zu verstecken, zumal es für Analogfans noch einen Phonoeingang als Sahnehäubchen gibt.

Preis: um 450 Euro

Triangle Sensa SN03A


-

 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Plattenspieler-Legende Technics legt nach!

Die Marke Technics begeisterte Generationen von HiFi-Fans, bis leider Anfang der 2000er-Jahre der Mutterkonzern Panasonic die Marke erstmal auf Eis legte. Doch 2014 startete Technics neu und bietet seitdem wieder hochwertige HiFi-Komponenten sowie die Neuauflage des legendären Plattenspielers SL-1200 an. Um das mittlerweile 55-jährige Bestehen der Marke gebührend zu feiern, bringt Technics den direktbetriebenen Plattenspieler SL-1210GAE Limited Edition auf den Markt. Dieses schwarze Sondermodell basiert auf dem international gefeierten HiFi-Plattenspieler Grand Class SL-1200G. Der SL-1210GAE wird ab Juni 2020 erhältlich sein und ist auf nur 1.000 Einheiten weltweit limitiert – davon 700 Einheiten exklusiv für Europa in einer Sonderausführung mit einem des Typs JT-1210 Tonabnehmer von Nagaoka.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
Mehr Vielfalt

Kennen Sie schon DAB+? Der digitale Nachfolger des UKW-Radios bietet eine größere Programmvielfalt, rauschfreien Empfang und attraktive Zusatzdienste. DAB+ ist vollkommen kostenlos, benötigt keinen Internetzugang und wird deutschlandweit ausgestrahlt. In Norwegen ist DAB+ seit Ende 2017 sogar der einzige terrestrische Übertragungsweg für Radio.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Schallabsorber: 15% Rabatt

>>mehr erfahren
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
Kino_im_Wohnzimmer_1587459751.jpg
BenQ TK850

Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Vergin Ton Hifi
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 23.11.2019, 10:01 Uhr
JETZT ONLINE GEÖFFNET

Liebe hifitest.de User,

auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichen wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.

Diese Unternehmen stehen für eine HiFi, High End, Heimkino oder Car&Hifi Beratung zur Verfügung.

Weitere Händler und Hersteller können sich bei uns melden für einen kostenlosen Eintrag unter
online-geoeffnet@brieden.de


Die komplette Liste in alphabetischer Reihenfolge finden Sie hier


Audioblock Onlineshop
www.audioblock.de/
Beratungshotline:
Mo-Fr: 8-16 Uhr
Sa: 8:00-13 Uhr
Tel.: 0441 594 320 74


EP: Hartke
www.ep.de/hartke
Beratungshotline:
Mo-Fr: 9-18:30 Uhr
Sa: 9-14 Uhr
Tel.: 04471 703 333


EP: Pilz
www.ep.de/pilz
Beratungshotline:
Tel.: 034298 68 488


RAE-Akustik GmbH Dortmund
www.rae-akustik.de
Beratungshotline:
Tel.: 0231 8602465


Stereo - Galerie e.K.
www.stereo-galerie.de/
Beratungshotline:
Mo-Fr: 10-19 Uhr
Sa: 10-15 Uhr
Tel.: 0711 290 812

zur kompletten Liste