Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
43_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1509006117.jpg
Heimisches Kinozimmer Luxuriöses Heimkino modern und bezahlbar

Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis.

>> Mehr erfahren
Kategorie: AV-Receiver

Einzeltest: Arcam AVR750 - Seite 2 / 3


Top of the Tops

Technik


Absolut hochwertig geht es natürlich auch bei der Signalverarbeitung im AVR750 zu. So sorgen zum Beispiel Wolfson-WM8804-V-S/PDIF-Transceiver für ein äußerst geringes Jitter-Level, und ein achtkanaliger DAC von Crystal bereitet die digitalen Tonsignale analog auf. Besonderes Augenmerk wurde auch auf die Art der Lautstärkeregelung gelegt. Hierbei kommt nach der D/A-Wandlung eine silikongelagerte „SMD-Widerstands-Leiter“ zum Einsatz, die genauso arbeitet wie eine analoge Lautstärkeregelung in High-End-Stereo-Vorverstärkern und bei der das Signal pro Step jeweils nur einen einzigen Widerstand passiert. Die Endstufen des AVR750 erweisen sich nicht nur im Labor bei der gleichzeitigen Belastung aller Kanäle als äußerst kräftig, sondern arbeiten im Bereich bis zu 30 Watt sogar im Class-A-Betrieb. Hohe Lautstärken und Leistungsspitzen, wie sie oftmals im Heimkinobetrieb benötigt werden, stellt der Receiver im Class-G-Modus seiner Endstufen zur Verfügung. Ein mächtiger Ringkerntrafo versorgt die sieben Endstufen mit einbruchsfreier Spannungsversorgung. Die Kühlung erfolgt über großzügige Kühlrippen und zusätzlich über leise, temperaturgeregelte Lüfter. Videoseitig ist der ARV750 mindestens genauso modern und hochwertig ausgestattet wie seine Audiosektion. Eingehende 4k-Bildsignale lassen sich mit den Analog-Device-Chipsätzen (ADV7850BC3/ ADV8003K82) sowohl unverfälscht durchleiten als auch skalieren. Der ADV3002 sorgt außerdem für eine schnelle Bildwiedergabe bei der Umschaltung von HDMI-Quellen, da er sich die Daten zum benötigten Handshake merkt. 

Setup und Multimedia


Das Setup-Menü des AVR750 ist bis auf einige Details mit dem seines Vorgängers identisch und präsentiert sich ausschließlich in englischer Sprache. Sehr detailliert und individuell lässt sich jede Quelle durch den Benutzer auf die jeweiligen Gegebenheiten einrichten. So auch zur Bildwiedergabe, da sich jede Bildquelle in der gewünschten Wiedergabequalität justieren lässt. Die automatische Einmessung berücksichtigt auch die Raumverhältnisse und justiert den AVR750 einwandfrei auf seine Spielpartner. Nach wie vor sind die durch den Equalizer eingestellten Parameter für den Benutzer leider nicht sichtbar. Für den Room-EQ besteht übrigens auch die Möglichkeit, ihn für die unterschiedlichen Quellen zu aktivieren oder abzuschalten. Die Taste „NET“ auf der Fernbedienung führt zu den Zugriffsmöglichkeiten auf Geräte aus dem Heimnetzwerk und zur Auswahl einer der Tausenden an Internet-Radiostationen. Hierzu erscheint am Bildschirm die Auswahlmöglichkeit zwischen „Net Radio“, „Music Player“ und „Favourites“. Natürlich vermag der Receiver auch Musiksammlungen in hochaufgelöster Qualität wiederzugeben. Somit werden Besitzer solcher Musikfile-Sammlungen mit dem AVR750 voll auf ihre Kosten kommen. 

Preis: um 5000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Arcam AVR750

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Autor Heinz Köhler
Kontakt E-Mail
Datum 21.10.2013, 10:02 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik