Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - durch Schallabsorber
Kategorie: AV-Receiver

Einzeltest: Onkyo TX-RZ810 - Seite 3 / 3


Next Generation

Labor

 
Der Onkyo TX-RZ810 stellt im Stereobetrieb amtliche 215 Watt an vier Ohm und 146 Watt an acht Ohm an den Lautsprecherklemmen zur Verfügung. Bei fünfmal 38 Watt an acht Ohm und fünfmal 76 Watt an vier Ohm ist bei der Mehrkanalmessung Schluss, was allerdings unseren harten Messbedingungen und der schnell ansprechenden Schutzschaltung des Onkyo geschuldet ist. Dieses Verhalten kennen wir bereits vom TX-RZ900 und genau wie dieser lässt der 810er im Praxistest in unserem Referenz-Heimkino keine Schwäche erkennen – Entwarnung also an dieser Stelle. Beste Werte liefert der Receiver beim Rauschverhalten und der Kanaltrennung, zudem klirrt er wenig. Der Stromkonsum sinkt im Standby auf vorbildliche 0,1 Watt, im LAN-Wakeup-Modus steigt er auf rund drei Watt an. Stellt er je ein Watt an fünf Kanälen zeitgleich zur Verfügung, zieht er sich recht stattliche 153 Watt aus dem Stromnetz.  

Praxis


Die Ersteinrichtung, das „Initial Setup“, startet automatisch sobald der Onkyo zum ersten mal eingeschaltet wird. Hierbei werden die Punkte „AccuEQ-Raumkalibrierung“, „Quellenanschluss“, „Fernbedienungseinstellung“ und „Netzwerkverbindung“ abgearbeitet. Das On-Screen-Menü wurde etwas überarbeitet und optisch aufgehübscht. Leicht verständliche Grafiken bietet das Lautsprecher-Konfigurationsmenü, so dass alle angebotenen Setups des 7.2-Receivers schnell und verwechslungsfrei „nachgebaut“ werden können. Onkyos Einmessung AccuEQ wurde verbessert und mit der Kalibrierfunktion für Höhenlautsprecher „AccuReflex“ erweitert. Die Referenz-Sitzposition im Heimkino wird recht schnell eingemessen, das Ergebnis stellt uns allerdings nicht zu 100 Prozent zufrieden. So ist beispielsweise der Subwoofer deutlich zu laut eingestellt und einige Abstände der Lautsprecher zum Hörplatz mussten nachträglich manuell korrigiert werden. Das neue AccuReflex erledigt seinen Job hingegen einwandfrei. 

Klang


Im Stereosetup an den Referenzlautsprechern spielt der Onkyo TX-RZ810 kraftvoll auf und zieht musikalisch alle Register. Er ist präzise in allen Lagen, klingt wunderbar rund und schwächelt nicht bei Fein- wie Grobdynamik. Unsere heißgeliebte Referenz-Disc „Mad Max: Fury Road“ leigt im Player und brennt über den Onkyo ein beeindruckendes Effekte-Feuerwerk über das 5.1.2-Setup ab. Nach manueller Korrektur der automatischen Einmessung  entlädt der startende V8-Motor seine unbändige Energie in unserem Heimkino und sorgt für einen Anstieg des Adrenalinpegels. Auch bei weiteren Film-Blockbustern wie „Battleship“, „Riddick“ oder „Prometheus“ bleibt der AVR 151 souverän und feuert die Special-Effects aus allen Rohren. Mehrkanalmusik lässt ebenfalls nur Freude aufkommen. Adele sorgt mit ihrer Performance in der Royal Albert Hall für beste Stimmung und mehr als nur eine Gänsehaut über den detailliert aufspielenden Onkyo-AV-Receiver. 

Fazit

Im Detail verfeinert, zeigt die zweite Generation der Onkyo TX-RZ-Receiver ihre Klasse. Der TX-RZ810 sieht stark aus und klingt auch so: energisch, kraftvoll und jederzeit kontrolliert. Zudem überzeugt die feine Verarbeitung, die hohe Ausgangsleistung und das gute Ausstattungspaket des 7.2-AV-Receivers.
Fan-Paket für für Schallplattenhörer
Profi-Testbilder für TV-Bildoptimierung

Preis: um 1300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Onkyo TX-RZ810

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 40% :
Tonalität 20%

Räumlichkeit 10%

Lebendigkeit 5%

Dekodierung 5%

Labor 10% :
Leistung 2%

Rauschabstand 2%

Klirrfaktor 2%

Übersprechen 2%

Dämpfung 2%

Praxis 25% :
Verarbeitung (Gerät) 10%

Bedienung (Gerät/ Handbuch/ Fernb.) 15%

Ausstattung 25% :
Ausstattung 25%

Ausstattung & technische Daten 
Preis in Euro 1300 
Vertrieb Pioneer & Onkyo Europe, Puchheim 
Telefon 08142 420810 
Internet www.onkyo.de 
Technische Daten
Abmessungen (B x H x T) in mm 435/202/395 
Gewicht (in Kg) / Frontplatte Metall (M)/ Kunststoff (K) 14/M 
Stereo Leistung, PCM-Stereo (4 Ohm/8 Ohm), 0,7% THD (in W): 215/146 
5-Kanal Leistung, Dolby Digital (4 Ohm/8 Ohm), 0,7% THD (in W): 76/38 
Rauschabstand PCM-Stereo, Front, 5W, 1kHz (in dB) 98.3 
Rauschabstand Dolby Digital, Front, 5W, 1kHz (in dB) 96 
Klirrfaktor Dolby Digital, Front, 5W, 1kHz (in %) 0.01 
Klirrfaktor PCM-Stereo, Front, 5W, 1kHz (in %) 0.003 
Kanaltrennung, DD, 1kHz; F/F, F/C, F/R (in dB) 79/86/100 
HDMI-Version 2.0 
Dämpfungsfaktor 61 
Stromverb. Standby/Passthrough/bei 5 x 1 Watt Ausgangsl. (in W) 0.1//153 
Max. Temperaturerhöhung über Raumtemp. (in °C) 17 
Ausstattung
Dekoder für alle Tonformate/THX Ja /Select2 Plus 
Dolby Atmos / DTS:X / Auro-3D Ja / Ja / Nein 
Formate USB MP3, WMA, WMA Lossless, FLAC, WAV, Ogg Vorbis, AAC, Apple Lossless, DSD 5,6 MHz, LPCM4 und Dolby TrueHD 
Formate Netzwerk MP3, WMA, WMA Lossless, FLAC, WAV, Ogg Vorbis, AAC, Apple Lossless, DSD 5,6 MHz, LPCM4 und Dolby TrueHD 
DSP-Programme/autom. Einmessung 4/ Ja 
Übernahmefreq. f. Subw./pro Kanal/man. Equalizer 11/ Ja /15-Band 
Frontanschl.: FBAS/HDMI/Audio analog/digital/USB Nein / Ja / Nein / Nein / Nein 
Eing. Audio: analog/Phono/Mehrkanal/opt./elektr. 7/ Ja /8-K./2/1 
Eingänge Video: FBAS/YUV/HDMI 2/0/8 
Ausgänge: analog/opt./elektr./YUV/HDMi 0/0/0/0/2 
Pre-Out: Front/Center/Rear/Subw./SB/FH/FW Ja / Ja / Ja / Ja / Ja / Ja / Nein 
Videokonvert./Scaler/4K-Passtrough/Upscaling Ja / Ja / Ja / Nein 
AV-Sync/Analogpegel einstellb./Input-Rename var./ Nein / Ja 
Multiroom (A/V)/iDevice-kompatibel/AirPlay Ja / Ja / Ja / Ja 
Klangregler/abschaltb./Kopfhörer-Ausg. 2/ Ja / Ja 
FM-Tuner/Internetradio/Sleep-Timer Ja / Ja / Ja 
Fernb. lernf./vorprogr./OSD über HDMI Ja / Ja / Ja 
Netzwerkfunktion/Triggerausgänge/RS232 o.ä. Ja / Ja / Ja 
Dekoder/Endstufen/Gehäusefarben 7.2/7 analog/Schwarz, Silber 
Sonstiges Onkyo AccuEQ / AccuReflex, Tidal, Google Cast, IR-Eingang, 12-V-Triggerausgang (zuweisbar) und RS232-Anschluss 
Preis/Leistung sehr gut 
+ + Dolby Atmos u. DTS:X (per Update) 
+ + sehr dynamischer Klang 
+/- – maximal 2 Höhenkanäle möglich 
Klasse: Spitzenklasse 
Testurteil: überragend 
Neu im Shop:

Neue Hifi Tassen: Vintage Hifi, High End Hifi, Analogue Hifi, Hifi Stereo

>> Mehr erfahren
97_16722_2
Topthema: Einfach Mehrsehen
Einfach_Mehrsehen_1542878670.jpg
Samsung EVO-S (HD Austria)

Für den Empfang privater Sender wie RTL, Sat.1 und Co. in bester HD-Qualität über Satellit stehen in Deutschland mehrere Anbieter wie z. B. Diveo zur Auswahl. In Österreich bietet „HD Austria“ ein attraktives Programmpaket an. Wir haben es ausprobiert.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 20.10.2016, 09:54 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH