Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - durch Schallabsorber
Kategorie: AV-Receiver

Einzeltest: Yamaha RX-V483 - Seite 2 / 3


Perfekter Einstieg

Multimedia


Der Yamaha in unserem Test ist ein wahres Multitalent, was die Wiedergabe von Audioformaten angeht. Die Standardformate MP3-, AAC- oder WMA-Dateien spielt er logischerweise ab. FLAC, WAV, ALAC, DSD mit 2,8 MHz und sogar 5,6 MHz werden ebenso wiedergegeben. Erfreulicherweise beherrscht der RX-V483 Gapless-Play, um einen lückenlosen Musikgenuss, beispielsweise bei Konzert- oder Konzeptalben, sicherzustellen. Klingt die Musik bei der Bluetoothübertragung eher bescheiden, kann der „Compressed Music Enhancer“ eingeschaltet werden, der den Klang aufpeppt und die Musik lebendiger werden lässt. Der RX-V483 empfängt Bluetoothsignale und sendet diese auf Wunsch auch zu einem Kopfhörer oder BT-Speaker. Die Eingliederung in die Yamaha MusicCast-Welt erweitert die Unterhaltungsmöglichkeiten noch einmal gehörig. Alle MusicCast-fähigen Geräte können zu einem Gesamtsystem verbunden werden. Soundbars, AV-Receiver, Netzwerklautsprecher oder HiFi-Anlagen werden dann mit nur einer App (Yamaha MusicCast Controller) komfortabel bedient, was in der Praxis ganz vorzüglich funktioniert. 

Praxis


Das Onscreen-Menü des RX-V483 ist übersichtlich, wenn auch etwas altbacken geraten. Zieht man die Preisklasse ins Kalkül, geht die Darstellung auf jeden Fall in Ordnung. Folgt man den Anweisungen auf dem Bildschirm, gelingt damit das Setup des Yamaha recht einfach. Internet via WLAN oder Kabel ist schnell eingerichtet, hierbei helfen die Music- Cast Controller App, DHCP oder die Einrichtung mithilfe eines iDevices, das bereits mit dem heimischen Netzwerk verbunden ist. Die kostenfreie App ist übersichtlich gestaltet, damit lassen sich alle MusicCast-Geräte verwalten, zu Gruppen zusammenfügen oder Dienste wie Tidal oder Qobuz steuern. Nach etwas Übung geht die Bedienung mit der App sehr flott von der Hand. Wird das mitgelieferte Messmikrofon in die Buchse auf der Gerätefront gesteckt, meldet sich Yamahas YPAO-System zu Wort und startet auf Knopfdruck die sehr schnell arbeitende Analyse der Raumakustik und der angeschlossenen Lautsprecher. Die Werte waren in unserem Kino nach etwas mehr als einer Minute ermittelt und konnten danach im Receiver abgespeichert werden. Wir waren mit dem Ergebnis zufrieden, nur bei der Größenauswahl der Lautsprecher mussten wir manuell etwas nachbessern. 

Profi-Testbilder für TV-Bildoptimierung
Fan-Paket für für Schallplattenhörer

Preis: um 470 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Yamaha RX-V483

Einstiegsklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
84_16678_2
Topthema: Smartes OLED-Heimkino in 55 Zoll
Smartes_OLED-Heimkino_in_55_Zoll_1538992986.jpg
Philips 55OLED803

Auf der IFA 2018 präsentierte Philips seine OLED-Fernseher der neuen 803- und 903-Baureihen. Wir haben den 55OLED803 direkt nach der Messe auf den Prüfstand gestellt.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 01.09.2017, 10:47 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Vergin Ton Hifi