Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Beamer

Einzeltest: Optoma HD39Darbee - Seite 2 / 2


Der Spezialist

17
Anzeige
REVOX STUDIOART S100: Eindrucksvolle Klangqualität für Heimkino und Musik
qc_revox-studioart-s100-audiobar-soundbar-59895_1601455354.jpg
qc_revox-explo_2_1601455354.jpg
qc_revox-explo_2_1601455354.jpg

>> Mehr erfahren

Setup und Bildqualität

Derart perfekt auf die Leinwand ausgerichtet, wird es nunmehr Zeit, sich um die Bildparameter zu kümmern. Im Auslieferungszustand steht der Optoma HD39Darbee im Bildmodus „Vivid“, auch die Lampe strahlt im hellen Standardbetrieb, entsprechend hell ist dann auch das Bild, mit einem gut sichtbaren Blaustich aber kaum für den Filmgenuss geeignet. Jetzt könnte man noch das laute Lüftergeräusch beanstanden, was ebenfalls gegen eine entspannte Filmrunde spräche, nur, der Optoma ist gar nicht so laut. Trotzdem stellten wir die Lampe in den ruhigeren Eco-Betrieb und gleichzeitig den Bildmodus auf „Kino“. Nun wird’s sichtbar dunkler, aber auch kontrastreicher, und vor allem zeigt sich das Bild jetzt von seiner besten Seite, ganz ohne irgendeinen Farbstich. Die Helligkeit ist hier mit knapp 600 Lumen noch in Ordnung, der Schwarzwert mit 0,4 Lumen unkritisch. Das ändert sich sichtbar, wenn man für eine bessere Wiedergabe des Normfarbraumes den Bildmodus „Bezug“ aktiviert; die Farbdarstellung wird tatsächlich besser, zumindest messbar, gleichzeitig sinkt die Helligkeit jedoch auf 340 Lumen, denn offenbar wird nun ein weiteres Filter in den Lichtweg geschoben, welches zwar das Farbspektrum korrigiert, dies aber eben zulasten der Lichtausbeute. Das mag im dunklen Wohnzimmer noch in Ordnung sein, andernfalls sollte man auf das letzte Tüpfelchen Akkuratesse in der Farbdarstellung besser verzichten.

Ganz besonders, wenn es darum geht, 3D-Inhalte anzuschauen, denn die optional erhältliche 3D-Brille schluckt ebenfalls Licht. Insbesondere die Farbauflösung lässt sich zudem mit der integrierten Darbee-Schaltung modifizieren. Hier stehen insgesamt drei Modi zur Verfügung: HiDef, Gaming und Full Pop, wobei sich der HiDef-Modus für Full-HD-Inhalte vom Blu-ray-Player oder HDTV am besten eignet. Der Gaming- Modus ist prädestiniert für animiertes Quellmaterial vom PC, und der Full- Pop-Modus holt laut Darbee aus DVDs und anderen Quellen mit Standardauflösung das meiste heraus. Die Intensität des Effekts lässt sich prozentual justieren und am eingeschalteten Splitscreen mit dem Original vergleichen. Gelegenheitsspieler werden sich zudem über den Bildmodus „Gaming“ freuen, hier wird in erster Linie die Response-Zeit verkürzt, sodass der Beamer schnell auf Ihre Eingabe reagieren kann. Hierzu muss zwangsläufig ein Teil der Bildverarbeitung umgangen werden, was zulasten der Farbwiedergabe geht, darauf kommt es beim Gaming aber auch gar nicht an.

19
Anzeige
REVOX STUDIOART S100: Aktiver 3.1 Lautsprecher, Referenzklasse
qc_rvw2_1601456896.jpg
qc_rvw1_2_1601456896.jpg
qc_rvw1_2_1601456896.jpg

>> Mehr erfahren

Fazit

Der Optoma HD39Darbee eignet sich mit seinem weiten Zoombereich und dem Lensshift besonders für kritische Aufstellung im Wohnzimmer, dank des voreingestellten Gaming-Modus kommen sogar Spielernaturen auf ihre Kosten. Wer mehr Wert auf akkurate Farbdarstellung legt, sollte sich besser den kleineren Bruder, den Optoma HD29Darbee anschauen, der in einer der letzten Ausgaben mit Traumwerten überzeugen konnte, da verzichtet man dann allerdings auf die flexible Optik mit großem Zoom und Lensshift.

Preis: um 950 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Optoma HD39Darbee

Oberklasse

5.0 von 5 Sternen

-

 
Bewertung 
Bild 60% :
Kontrast 10%

Farbwiedergabe 10%

Schärfe 10%

Geometrie 10%

Rauschen 10%

Bildruhe 10%

Praxis 15% :
Zoomfaktor 5%

Lüftergeräusch 5%

Betriebskosten 5%

Bedienung 15% :
Gerät 5%

Fernbedienung 5%

Menüs 5%

Ausstattung 5% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Optoma, Düsseldorf 
Telefon 0211 5066670 
Internet www.optoma.de 
Messwerte
Lumen (Lt. Hersteller) 3500 
Lumen (gemessen im Eco-Modus) 580 
Bildhelligkeit (bei 6500 Kelvin) ...schwarz/weiß 0.4/580 
ANSI-Kontrast 250:1 
Full-on- / Full-off-Kontrast 1450:1 
Ausleuchtung (in %) 91 
Betriebsgeräusch (0,5 m/dB(A), in dB) < 30 
min. / max. Abstand (bei 2 m Bildbreite, in m) 2.8/4.48 
Projektionsverhältnis / Zoomfaktor 1.4 - 2.24:1/1.6 
Gamma (D65) 2.4 
Abmessungen B x H x T (in cm) 31.4/11.4/22.4 
Gewicht (in kg) 2.8 
Stromverbrauch
Aus / Standby / Betrieb
Lampenart / Lampenleistung (in Watt) UHP 260 
Preis Ersatzlampe 190 Euro 
Lebensdauer Lampe (in Std) Standard / Eco / Kosten pro Std (in Cent) 4.000 / 10.000 / 2 
Ausstattung
Projektionsprinzip DLP 0,65" DC3 
Native Auflösung 1920 x 1080 (Bildformat 16:9) 
3D-Verfahren Side-by-Side, oben und unten, Frame Packing 
Anschlüsse:
...Video / S-Video Nein / Nein 
...Komponenten / SCART Nein / Nein 
...VGA / RGB / DVI / HDMI Nein / Nein / Nein / Ja 
...Audio / 12 Volt Trigger / RS-232C Ja / Ja / Nein 
...Full HD Ja 
Motorischer Zoom / Fokus Nein / Nein 
Rückpro / Deckenpro Ja / Ja 
Trapezausgleich ± 40° Vertical 
Lens-Shift (manuell/motorisch) Ja / Nein 
Formatumschaltung 16:9 (nativ), umschaltbar auf 4:3 
Fernbedienung / beleuchtet Ja / Ja 
Signalkompatiblität 480i/p, 576i/p, 720p(50/60 Hz), 1080i(50/60 Hz), 1080p(50/60 Hz), 2160p(50/60 Hz) 
Besonderheiten Darbee-Korrektur, USB-Buchse mit Spannungsversorgung 
Preis/Leistung sehr gut 
+ weiter Zoombereich 
+ sehr gutes Gaming-Preset 
Klasse Oberklasse 
Testurteil ausgezeichnet 
Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Angebot wächst

Das Angebot an DAB+-Radiosendern wurde mit dem Start des zweiten bundesweiten Multiplexes um acht zusätzliche Programme erweitert. Damit sind neben den regionalen Angeboten via DAB+ nun 21 Radioprogramme bundesweit zu empfangen.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

193_19922_2
Topthema: ViewSonic M2
ViewSonic_M2_1600863236.jpg
Multimedia Zwerg

Der Markt für kompakte, mobile Beamer mit integriertem Mediaplayer und Netzwerkfähigkeit scheint langsam aber stetig zu wachsen. Mit dem M2 füllt Viewsonic eine weitere Lücke in der Produkt-Range.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 06.01.2019, 09:55 Uhr