Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Blu-ray-Player

Einzeltest: Yamaha BD-A1060 - Seite 2 / 2


Understatement

Seine Spezialität

 
Hochauflösende Spezialität des Yamaha-Players sind da schon eher Audiodateien. Hier decodiert und überträgt er alles, was Rang und Namen hat, angefangen bei SACDs bis hin zu hochauflösenden FLAC, ALAC- und sogar DSD-Formaten, die auch gern via Netzwerk oder USB-Schnittstelle zugeführt werden können. Die separate Audioabteilung, auf der hochwertige Wandler von Burr-Brown (PCM1795) ihren Dienst tun, liefert wahlweise an symmetrische XLR- und asymmetrische Cinch- Analogausgänge oder leitet die digitalen Signale direkt weiter. Wer den Yamaha zumindest zeitweise als reine Musikmaschine für CDs oder SACDs nutzen möchte, kann mit einem einfachen Schalter an der Front den CD-Mode aktivieren; damit wird unter anderem die komplette Video-Verarbeitung lahmgelegt. Der Effekt ist eine bestechend klare, saubere Musikwiedergabe. Die Erklärung dafür ist einfach: Wo (im Videoteil) nichts mehr schwingt, können auch keine störenden Interferenzen entstehen. Wenn dann noch das Signal über die symmetrischen XLR-Ausgänge an einen potenten Verstärker oder Receiver ausgegeben wird, kann der Yamaha sein musikalisches Potenzial optimal umsetzen. 

Bild- und Tonqualität 


Auch am Receiver, wie etwa dem RX A3060, weiß der Player klanglich zu überzeugen. Gerade Konzertaufnahmen ziehen mich förmlich auf die Bühne, die sowohl auf der Leinwand als auch aus den Lautsprechern derart authentisch rüberkommt, dass ich ganz vergesse, auf Artefakte und andere Fehler in der Bilddarstellung zu achten. Dafür gibt es ja unsere unbestechlichen Referenzvideos, die dann auch meine volle Konzentration erhalten. Konzentration hin oder her, der A1060, den ich nun unmittelbar an unseren Referenz-Beamer gesteckt habe, lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. So komplex die Testvideos auch sind, souverän umschifft er auch die schwierigsten Klippen. Selbst das anspruchsvolle SD-Material von unserer alten Test-DVD skaliert er sauber auf Full-HD hoch und schafft damit ein mehr als ansehnliches Bild. Sie können also beruhigt sein, der Yamaha gibt auch alten Schätzen von der DVD noch den Glanz, der ihnen gebührt – von SACDs natürlich ganz zu schweigen. Als Nächstes darf der Yamaha Full-HD-Inhalte aufgepeppt an ein 4K-Display weitergeben, native 4K-Scheiben spielt er, wie gesagt, nicht ab. Er schlägt sich auch hier wacker und macht nicht zu viel des Guten, allerdings lohnt sich der Vergleich mit dem Upscaling, welches der Fernseher oder Beamer anbietet. Hier kann man unter Umständen noch mal einen leichten Qualitätsschub erreichen.

Also ruhig mal das Full-HD-Signal aus dem Player vom Fernseher aufpeppen lassen.

Fazit

Der Yamaha BD-A1060 macht so hervorragend Musik und liefert ein derart angenehmes Full-HD-Kinobild, dass man getrost auf 4K verzichten kann, zumal sich der verfügbare Content noch in beschaulichen Stückzahlen bewegt. Schön wäre allerdings die Implementierung wenigstens eines Onlinedienstes wie Netf ix oder Maxdome. Allerdings kann dem Yamaha musikalisch kaum ein anderer Player das Wasser reichen.

Preis: um 550 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Yamaha BD-A1060

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Qualität 50% :
Bild gesamt 20%

Bild BD 10%

Bild DVD 5%

Bild 3D 5%

Ton 20%

Verarbeitung 10%

Ausstattung 25% :
Hardware 10%

Software 15%

Bedienung 25% :
Setup 5%

Fernbedienung 5%

täglicher Gebrauch 15%

Ausstattung & technische Daten 
Laborbericht
Test mit Firmware-Version: 1.188L0005 
Vertrieb Yamaha, Rellingen 
Telefon 04101 3030 
Internet www.yamaha.de 
Messwerte
Abmessungen (B x H x T) in mm 435/86/262 
Gewicht in kg 3.8 
Stromverbrauch Betrieb / Standby in W 14/0,4 
Ausstattung
Wiedergabe:...
BD-ROM / BD-R / BD-RE2.0 Ja / Ja / Ja 
DVD-Video / DVD-Audio / SACD Ja / Ja / Ja 
DVD-RAM / +-RW DL Nein / Ja 
CD / MP3 / WMA / JPEG Ja / Ja / Ja / Ja 
AVCHD / DivX / MKV / WMV / H264 Ja / Ja / Ja / Ja / Ja 
3D Ja 
automatische Erkennung Ja 
Bildgrößen-Einstellung Nein 
HDMI-Ausgang
1080p/i, 720p, 576p, 480p...@50/60Hz Ja / Ja / Ja / Ja 
1080p@24Hz Ja 
Speicherkarten-Slot / USB / NTFS über USB –/2 x (1 x Front)/ Ja 
Interner Speicher (in GB)
Audio-Ausgänge: optisch, koaxial, analog Cinch Ja / Ja /2-Kanal 
Tonformate
LPCM 7.1 / Dolby Digital Plus Ja / Ja 
DTS HD / DTS HD MA / Dolby TrueHD Ja / Ja / Ja 
Audio-Delay Nein 
LAN / WLAN / Update Ja / Ja / Ja 
Netzwerkplayer / DLNA Ja / Ja 
Fernbedienung...
beleuchtet / Multifunktion Nein / Nein 
vorprogrammiert / lernfähig Nein / Nein 
HDMI-CEC-Funktionen Ja 
Wiedergabe interaktiver Disks (LiveView) Ja 
Download Bonusmaterial ( BD Live) Ja 
Kindersicherung Nein 
Sonstiges / Besonderheiten symmetrische XLR-Ausgänge, HighRes Audio DSD 5.6 MHz, FLAC, ALAC 192 kHz / 24-bit kompatibel 
Preis/Leistung sehr gut 
+ hervorragende Bildqualität 
+ audiophil optimiert 
+/- keine Onlinedienste 
Klasse: Spitzenklasse 
Testurteil: Nein 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Aktuelles aus der Redaktion

Liebe Leser von hifitest.de, in der Redaktion geht es gerade ganz gewaltig musikalisch zu. Der Drucktermin für drei unserer Printausgaben von HIFI TEST, EINSNULL und dem Lautsprecherjahrbuch drängelt und die letzten Testkandidaten stehen praktisch vor unseren Hörräumen und dem Messlabor Schlange.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
Ausgezeichneter_4K_Beamer_1571760547.jpg
BenQ W2700

Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.

>> Einen detaillierten Test gibt’s hier.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Studio Bramfeld
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 08.03.2017, 14:54 Uhr