Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: Brake (Concorde)


Brake

7694

Gabe Torres’ Film konfrontiert Klaustrophobiker mit ihren Urängsten.

Jeremy Reins, Agent des Secret Service, kann sich kaum bewegen als er aufwacht. Daran ist jedoch kein Kater schuld, sondern die Tatsache, dass er in einer durchsichtigen Kunststoffbox gefangen ist, die wiederum im Kofferraum eines Fahrzeugs liegt. Eine digitale Anzeige zählt immer wieder einen Countdown herunter und ein Funkgerät lässt ihn Kontakt zu einem gewissen Henry aufnehmen, der in der gleichen Situation zu sein scheint. Nach und nach wird klar, dass die Kidnapper einen Anschlag auf den US-Präsidenten planen und Reins dazu bewegen wollen, den geheimen Aufenthaltsort des ersten Staatsmannes während eines Terroraktes preiszugeben … Thriller, der zwar an „Buried“ erinnert, thematisch jedoch einen eigenen Weg geht. Auch Dorff gelingt es, das begrenzte Szenario glaubhaft und sehr spannend rüberzubringen und die klaustrophobischen Zustände auf den Zuschauer zu übertragen. Zum Ende hin scheint den Machern leider etwas der Mut ausgegangen zu sein, denn die bemüht wirkende Überraschung verlässt zugleich den Pfad der Logik. Für Freunde der kleinen „Grey“ aus „Grey’s Anatomy“ gibt es dafür ein Wiedersehen mit Chyler Leigh.

Bild und Ton


Da der Film zumeist im Dunkeln und bei Minimalbeleuchtung spielt, ist die Bildqualität etwas limitiert. Die Schärfe geht in Ordnung, ein dezentes Korn bleibt unauffällig. Farbkontraste neigen bei rotem Licht zum Überstrahlen. Akustisch klingen die Dialoge authentisch töpfern und vermitteln so ein gutes Gefühl der Enge des Kunststoffbehälters. Außengeräusche dringen entsprechend nur gedämpft an den Protagonisten und somit auch an den Zuschauer.

Extras


Das Making-of ist informativ und gibt einen Einblick in die strapaziösen und aufgrund des geringen Budgets sehr begrenzten Dreharbeiten – elf Tage mussten für die Hauptdreharbeiten ausreichen.

Fazit

Spannende und gut gespielte Ergänzung im Thrillergenre.
Ganze Bewertung anzeigen
Brake (Concorde)

4.0 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
Premium_4K_Heimkino_Beamer_1571760806.jpg
BenQ W5700

Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.

>> Wir haben ebenfalls genau hingeschaut.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH
Timo Wolters
Autor Timo Wolters
Kontakt E-Mail
Datum 17.05.2013, 21:26 Uhr