Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
224_20180_2
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: Gänsehaut (Sony)


Gänsehaut

12826

Weltweit feierte der US-amerikanische Kinder- und Jugendbuchautor R.L. Stine mit seiner Gruselbuchreihe „Gänsehaut“ Erfolg. Die Autoren Scott Alexander und Larry Karaszewski ließen sich von der Buchreihe zu dem Monsterfilm „Gänsehaut“ inspirieren, den Regisseur Rob Letterman („Große Haie – Kleine Fische“) inszeniert: Teenager Zach (Dylan Minnette) zieht mit seiner Mutter in die Kleinstadt. Nachbarstochter Hannah (Odeya Rush) erregt seine Aufmerksamkeit. Ihr Vater, der kauzige Autor R.L. Stine (Jack Black), versucht die Freundschaft zu unterbinden. Als die Teenager versehentlich ein Monster aus den Gänsehaut-Büchern befreien, geraten sie in Gefahr. Gespickt mit fantastischen Elementen unterhält der Film das jugendliche Zielpublikum, bereitet aber auch den Erwachsenen Freude, die mit den Büchern aufgewachsen sind. Wenn sich heimlich, still und leise die Buchfigur ihren Weg in die Welt der Menschen bahnen und innerhalb kürzester Zeit die Kleinstadt bevölkern, wird der Humor großgeschrieben. Scheinbar alle bekannten Romanfiguren finden in dem rund 100-minütigen Film ihren Platz. Während Jack Black als unsympathischer Autor glänzt, etabliert sich Dylan Minnette („Die Coopers – Schlimmer geht immer“) als schüchterner Antiheld. 

Bild und Ton


Die Bilder sind zwischenzeitlich einen Tick zu weich geraten und Kantenumrisse verlieren sich bei schnellen Kamerabewegungen. Die detailreichen Monster sind in Großaufnahmen klar wiedergegeben. Die Kolorierung ist bei Tagesaufnahmen minimal blasser, als in den schön kontrastierten Nachtaufnahmen. Geringfügige Streifenbildungen lassen sich erkennen. Die Befreiung der Monster ist akustisch mit guten Effekten hervorgehoben. Der dynamische Score fügt sich perfekt mit den klaren Dialogen im Raum ein.

Fazit

Der phantastische Kinder- und Jugendfilm wartet mit zahlreichen Monstern auf und ist mit seichten Schreckmomenten gespickt, die wohligen Schauer erzeugen.
Ganze Bewertung anzeigen
Gänsehaut (Sony)

4.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
Sandy Kolbuch
Autor Sandy Kolbuch
Kontakt E-Mail
Datum 01.11.2016, 11:58 Uhr
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik