Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: Justice League (Warner Bros.)


Justice League

15746

Bereits 2016 wurden mehrere DC-Superhelden in „Batman v Superman: Dawn of Justice“ zusammengeführt. Unter der Regie von Zack Snyder erfordert nun erneut ein übermächtiger Gegner den Zusammenhalt der Helden: Nach dem Tod von Superman (Henry Cavill) ist die Sicherheit der Erde gefährdet, als der Steppenwolf (Ciarán Hinds) die Welt unterwerfen will. Bruce Wayne (Ben Affleck) bittet Diana Prince (Gal Gadot), alias Wonder Woman, um Hilfe. Mit ihr gemeinsam rekrutiert er Aquaman (Jason Momoa), The Flash (Ezra Miller) und Cyborg (Ray Fisher), um mit ihnen gemeinsam das Metawesen zu vernichten. Der Film nimmt sich ausreichend Zeit, um die Fähigkeiten der einzelnen Helden in den Fokus zu rücken. Den Drehbuchautoren Joss Whedon und Chris Terrio gelingt dadurch die Verschmelzung der bereits etablierten Helden wie Batman und Wonder Woman mit den bisher neuen Charakteren. Dennoch verlangt der Film dem Zuschauer Vorkenntnisse bezüglich der Hintergründe von Aquaman, The Flash und Cyborg ab, um der Handlung problemlos folgen zu können. Während die Story sich mehrfach dreht und immer neue Facetten Die Helden bilden eine Allianz streut, die sich nicht alle auf logische Weise erklären lassen, haben die Macher, was den Look anbelangt, wieder ganze Arbeit geleistet. Die geschaffenen Welten präsentieren sich mit bemerkenswerten Eigenschaften, die Fantasie und Realität vereinen. Und natürlich kommt auch der Humor nicht zu kurz. Vor allem Ezra Miller („Madame Bovary“) als jugendlichem The Flash ist es zu verdanken, dass düstere Momente durch einen fotten Spruch aufgelockert werden. Als jüngster Held der Riege erweist er sich als Neuling, der mit einem gewissen Hang zur Naivität den Ernst der Lage noch nicht in jeder Szene einzuschätzen weiß, wodurch seine Handlungen nicht immer zum gewünschten Ziel führen. Im Gegensatz dazu bleibt der finstere Gegner ein uninteressanter Zeitgenosse, der sich allein durch seine schwingende Axt in Szene zu setzen versucht. Schlussendlich fällt „Justice League“ jedoch ausreichend spannend und actionreich aus, um den Grundstein für weitere Filme der Reihe zu legen. Offensichtlich versucht DC es Marvel gleichzutun und wirft gleich eine ganze Reihe von Helden ins Rennen, die sich in den kommenden Jahren ebenfalls in Soloabenteuern beweisen müssen.   

Bild und Ton


Der Look der überwiegend düsteren Bilder ist gewohnt futuristisch und detailverliebt und rückt den Comiccharakter deutlicher in den Vordergrund. Die Kostüme jedes einzelnen Helden zeichnen sich durch kräftige Farben und feine Strukturen aus. Während Supermans Anzug im Close-up feine Poren erkennen lässt, glänzt die metallbeschichtete Rüstung von Cyborg und beleuchtet nahezu jedes Scharnier. Ebenso brillant wie die Kostüme fallen auch die Details der Kulissen und der Flugobjekte aus. Feuchter Asphalt wird genauso authentisch eingefangen wie die technischen Raffinessen von Bruce Waynes Flugzeug. Die CGI-animierten und erweiterten Szenen sowie die enorm plastischen Tiefen erwecken teils den Eindruck eines Videospiels, wodurch der Film optisch zweigleisig fährt. Auch akustisch hat der Film in Dolby Atmos einiges zu bieten. Neben dem dynamischen Soundteppich aus Schüssen, Explosionen, Fluglärm und schier unendlichen Effekten überraschen hallende Schritte auf Asphalt oder ein aufkommender Sturm auf dem offenen Meer mit bodenständigen Momenten.   

Ganze Bewertung anzeigen
Justice League (Warner Bros.)

4.0 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Plattenspieler-Legende Technics legt nach!

Die Marke Technics begeisterte Generationen von HiFi-Fans, bis leider Anfang der 2000er-Jahre der Mutterkonzern Panasonic die Marke erstmal auf Eis legte. Doch 2014 startete Technics neu und bietet seitdem wieder hochwertige HiFi-Komponenten sowie die Neuauflage des legendären Plattenspielers SL-1200 an. Um das mittlerweile 55-jährige Bestehen der Marke gebührend zu feiern, bringt Technics den direktbetriebenen Plattenspieler SL-1210GAE Limited Edition auf den Markt. Dieses schwarze Sondermodell basiert auf dem international gefeierten HiFi-Plattenspieler Grand Class SL-1200G. Der SL-1210GAE wird ab Juni 2020 erhältlich sein und ist auf nur 1.000 Einheiten weltweit limitiert – davon 700 Einheiten exklusiv für Europa in einer Sonderausführung mit einem des Typs JT-1210 Tonabnehmer von Nagaoka.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
Mehr Vielfalt

Kennen Sie schon DAB+? Der digitale Nachfolger des UKW-Radios bietet eine größere Programmvielfalt, rauschfreien Empfang und attraktive Zusatzdienste. DAB+ ist vollkommen kostenlos, benötigt keinen Internetzugang und wird deutschlandweit ausgestrahlt. In Norwegen ist DAB+ seit Ende 2017 sogar der einzige terrestrische Übertragungsweg für Radio.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Eine_glatte_Eins_1585740698.jpg
Philips 55OLED804

Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH
Sandy Kolbuch
Autor Sandy Kolbuch
Kontakt E-Mail
Datum 13.06.2018, 11:54 Uhr
JETZT ONLINE GEÖFFNET

Liebe hifitest.de User,

auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichen wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.

Diese Unternehmen stehen für eine HiFi, High End, Heimkino oder Car&Hifi Beratung zur Verfügung.

Weitere Händler und Hersteller können sich bei uns melden für einen kostenlosen Eintrag unter
online-geoeffnet@brieden.de


Die komplette Liste in alphabetischer Reihenfolge finden Sie hier


AVM
avm.audio/de/
Beratungshotline:
Mo-Fr: 10-17 Uhr
Tel.: 07246 30 991 0


EP: Fröhler und Wickfeld GmbH
www.ep.de/froehler-wickfeld
Beratungshotline:
Mo-Fr: 9-18 Uhr
Sa: 9-12 Uhr
Tel.: 035752 7874


expert Bening Papenburg
www.expertbening.de
Beratungshotline:
Mo-Sa: 10-18 Uhr
Tel.: 04961 6644 203


House of hifi
www.house-of-hifi.de/
Beratungshotline:
Mo-Sa: 10-18 Uhr
Tel.: 069 257 380 498


Licht-Eck
Beratungshotline:
Tel.: 030 525 19 74

zur kompletten Liste